ARTIKEL USER KOMMENTAR
Mark Zuckerbergs Kleiderwahl   Sebastian   Ich weiß. Finds trotzdem bisschen soc
Ihr habt es nicht anders verdient!   Sebastian   Ach, Horsti. Du liest wieder Sachen, d
Adblocker: Yes! Yes! Yes!   Sebastian   > Oder was? Jammerst Du etwa gerne?
Lucy <- Film (Luc Besson, Scarlett Joh   Sebastian   Fand ihn durchaus okay, aber nicht üb
Griechenland: Wer hetzt denn jetzt?   Sebastian   So ein Horst

Yahoo ist weiter im Sinkflug

Die Entwicklung der Mitarbeiterzahlen bei Yahoo

Die Entwicklung der Mitarbeiterzahlen bei Yahoo (Abb.: Statista)

Irgendwie war ich schon immer ein bisschen ein Yahoo-Fan. Ich habe die Aktien und naanoo.com wird inzwischen auch von Yahoo! vermarktet. Ich sehe da nach wie vor großes Potential. Yahoo sitzt auf einer riesigen Content-Bibliothek, die vermutlich noch über Jahrzehnte melkbar ist.

Auch die Yahoo-Dienste (Flickr, Clever, Tumblr) haben gute Ansätze. Leider werden sie – genau wie der ganze Laden – schlecht geführt. Ich hatte große Hoffnung, dass sich das mit Marissa Mayer ändert. Aber nach knapp 4 Jahren muss ich die wohl auch begraben. Bis 2006 war das Umsatzwachstum wirklich solide. Seitdem ist der Wurm drin.

Mark Zuckerbergs Kleiderwahl

Mark Zuckerberg ist aus seinem „Vaterschafturlaub“ zurück und steht morgens wieder vor seinem Kleiderschrank, der bekanntermaßen eine reicht einseitige Auswahl bereit hält:

First day back after paternity leave. What should I wear?

Posted by Mark Zuckerberg on Montag, 25. Januar 2016

Sebastian Fiebiger (): Scheiße! Das wird schwierig. Das mit Loch oder ohne? Das, wo die Katze drauf gepisst hat oder das mit dem Kotzfleck von Mini-Zuck?

Ich glaube, der Zuckerberg braucht für die morgendliche Kleiderwahl länger als ich …

… wenn ich mich morgens mit halb geschlossenen Augen, naßtropfend aus der Dusche in Richtung Wäscheständer schleppe und anziehe, was ich ohne Schmerzen greifen kann.

Gleichschaltung: Funktionsweise von Massenmedien

Hatte ich schon mal gepostet, passt aber sehr gut in diese Zeit. Frank Farenski arbeitet u.a. für ARD/ZDF und schildert das Problem aus Innensicht.

Ali Bumaye – #mmmNaKlar

Ali Bumaye, der mir figürlich und kommunikativ sehr ähnlich ist, hat mal wieder ein Liedchen auf Youtube gestellt. Großartig! (Lyrics)

Homefront: The Revolution „This is Philadelphia“

Immer schön, wenn die Frontlage klar ist 😉 Ernsthaft: Sieht gut aus.

Adblocker auf naanoo.com

Die großen Medienhäuser ziehen die Daumenschrauben an. Immer mehr Angebote sperren Inhalte für Benutzer von Adblockern.

Foto: keport | Shutterstock

Foto: keport | Shutterstock

Und obwohl die meisten Systeme nur zum selektiven Deaktivieren auf der jeweiligen Seite auffordern, scheinen viele Nutzer den Blocker gleich ganz zu deaktivieren. Das ist halt auch bequemer als für jede neue Seite eine Ausnahme zuzulassen.

Wir haben keine Sperren für Nutzer von Adblockern. Trotzdem sinkt die Rate der Besucher mit Adblockern seit Anfang 2015 kontinuierlich:

12 / 2014: 9,43%
12 / 2015: 6,88%

Ich bin gespannt, wie die Situation in einem Jahr aussieht.

Ihr habt es nicht anders verdient!

Ich will keine Namen nennen. Vor allem deshalb nicht, weil die eh schon blanken Nerven des stationären Handels irgendwo neben der Telefonnummer des Anwalts liegen.

Ich sage nichts, aber in mir kochts!

Ich sage nichts, aber in mir kochts! (Foto: Kichigin | Shutterstock)

Aber das, was ich am Samstag in Charlottenburg erlebt habe, macht mir den ohnehin selten genutzten Offline-Handel nicht gerade schmackhafter. Ich stand in Laden XY eine halbe Stunde an der Kasse. Und als ich dran war:

Zahlen sie bar?
Nö!
Mit Karte geht nicht.
Aha. Und jetzt?
Vielleicht stellen Sie sich dort drüben an?
Ich soll jetzt nochmal eine halbe Stunde in der Schlange stehen? Können Sie nicht kurz das Terminal da drüben nutzen, um mich abzukassieren?
Nein. Das wäre unfair den anderen Kunden gegeüber.

WTF?

Die „anderen Kunden“ haben übrigens just in diesem Moment auch angefangen zu putschen. Die wollten nämlich auch nicht bar zahlen. Ich habe dann angeregt, doch wenistens ein Schild aufzustellen, dass Kartenzahlung nicht möglich ist. (Antwort: Wir können doch nichts für die Technik) Nein, aber dafür, dass Ihr sorglos mit der Zeit Eurer Kunden umgeht! Allein in einer halben Stunde 30×30 Minuten verschwendete Lebenszeit.

Nachdem mir kein sinnvoller Lösungsvorschlag offeriert wurde, habe ich „ganz höflich“ meine Meinung gesagt und den Laden verlassen. Für immer!

Wenn solche Läden pleite gehen, weil der „böse Onlinehandel“ sie ausradiert, führe ich einen Freudentanz auf. Im Grunde werden sie nur von ihrem Leid erlöst!

Metal Cover von Adeles „Hello“

Einmal Leo geht noch in diesem Jahr. Mindestens!

Trailer: Independence Day 2

Mhhh… sieht sehr nach Render-Orgie aus. Und kein Will Smith?

… da bin ich mir fast sicher, dass es nur ein blasser Abklatsch des ersten Teils ist.

BVG Rap: „Is mir egal“ (feat. Kazim Akboga)

Ich bin amüsiert.

BLN! Wir sind die Hauptstadt.

Seite 1 von 27312345...102030...Letzte »

Pin It on Pinterest