ARTIKEL USER KOMMENTAR
Digitale Agenda am Arsch   Sebastian   Du missverstehst mich. Mein Posting wa
Krieg: Adblocker vs. Werbeindustrie   Sebastian   hältst an 20 Jahre alten
Windows 10   Sebastian   Ja, es gibt aber ein paar Baustellen.
Zwölf 30-Tage-Blog-Experimente   mybasti   Ja, iss immer doof, wenn man eine Schl
Adobe Lightroom CC   mybasti   Ich sehe solche Abo-Modelle auch eher

Panoramarecht in Gefahr

bulgarien-sonnenstrandbei Golem lesen

Das droht uns bald in ganz Europa:

„Wer beispielsweise in Dänemark ein Foto der berühmten Meerjungfrau-Statue in Kopenhagen verbreitet, muss mit Anwaltspost von den Erben des Künstlers Edvard Eriksen rechnen.“

Details gibt es auch bei Julia Reda

Wenn Google ein Mensch wäre

Muaaahhh!

Gute Atomwaffen vs. böse Atomwaffen

Die Atombomben-Doppelmoral der Bundesregierung

Schaut hin, hört zu. Wichtigster Clip der Woche:Die Bundesregierung erklärt euch, warum neue russische Atombomben schlecht, aber neue amerikanische Atombomben in Deutschland (!) wichtig sind. Das ist übrigens dieselbe Bundesregierung, die sich angeblich für eine atomwaffenfreie Welt einsetzt...- Sharing is caring!Ausschnitt aus der BPK-Folge vom 17. Juni 2015 https://youtu.be/7ExW2ZL-_2IBitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:Tilo JungIBAN: DE36700222000072410386BIC: FDDODEMMXXXVerwendungszweck: BPKKein naives Video mehr verpassen: Folgt uns hier auf Facebook & bringt euch ein! Abonniert den Youtube-Kanal.

Posted by Jung & Naiv on Donnerstag, 18. Juni 2015

Julia Reda (Piraten) zur Europäischen Urheberrechtsreform

So geht Politik für die digitale Welt von heute und morgen!

Wer hat uns verraten?

Ein schönes Liedchen anlässlich der Zustimmung der SPD zur Vorratsdatenspeicherung:

Song: Wer hat uns verraten?

Ist ja auch nur konsequent. Wenn Du als Regierung schon nicht unterbindest, dass fremde Geheimdienste Deine Bürger ausspionieren, kannst Du auch selbst noch ein bisschen schnüffeln.

Die Piratenpartei sammelt übrigens gerade 100.000 Unterschriften gegen die Vorratsdatenspeicherung.

M.I.A. mit „Dragon Girls“ Video

Habe ich beim „Herr der Fragen“ gefunden. Muss man sich reintun! Schon wegen der Klick-Klack-Mädels.

Ex-Google-Mitarbeiter gründet Anti-Adblocker Firma

Foto: PHOTOCREO Michal Bednarek | Bigstock

Der Gegenschlag: Sourcepoint – Neue Kämpfer für das freie Internet.

Der Bursche war bei Google General Manager of Marketplace Development und wollte seine Ideen eigentlich bei Google umsetzen. Für Google hatte das Blockieren von Adblockern aber keine Priorität und so hat er seinen eigenen Laden gegründet und gerade 10 Millionen US-Dollar Finanzierung eingesammelt.

Ben Barokas – so heißt der Gründer – ist erst durch die Übernahme seiner letzten Gründung (Admeld) für 400 Millionen Dollar zu Google gekommen.

Sebastian Fiebiger (): Yeaaah! Auch wenn Adblocker mit einer Installationsrate von 8,46 Prozent bei naanoo.com nicht wirklich ein Problem sind, geht mir die Denkweise dahinter gehörig auf den Puffer. Der Deal zwischen Seitenbetreibern und Nutzer lautet: „Du kriegst kostenlose Inhalte und wir die Werbeeinnahmen.“ Keine Ahnung, ob Leute mit Werbeblockern auch in den Zeitschriftenladen gehen und die Anzeigen rausreißen, im Restaurant aufstehen, ohne zu zahlen und den ganzen Tag umsonst arbeiten. Ist mir auch egal! Soweit ich ein wenig freie Zeit dafür habe, wird es auch bei uns für Nutzer von Adblockern keine Inhalte mehr geben.

Ich bin schon gespannt, ob Google dann auch dieses Unternehmen kauft.

⇓ Weiterlesen ⇓

(mehr …)

Mammutmarsch: 100 km in 24 Stunden zu Fuß

Naaa… wer ist dabei?

Interview mit heftig.co Gründer Peter Schilling

Adblocker + IT-Chaos im Bundestag + Blogfabrik

Seite 1 von 27812345...102030...Letzte »

Pin It on Pinterest