livestream
Wölfe in Deutschland + Ponader + Wohnungsbau + Samwers

Foto: Javier Brosch | iStockphoto | Thinkstocks

Foto: Javier Brosch | iStockphoto | Thinkstocks

Neben der lang ersehnten Rückkehr der Sonne gibt es noch ein andere erwähnenswerte Dinge:

Wölfe in Deutschland – dazu gab es schon diverse Berichte in verschiedenen Medien. Jetzt thematisiert es auch die Bild. Die Wölfe sind zurück. Gut so. (Wolf Bilder)

Ponader – Johannes Ponader hat die Ergebnisse der parteiinternen Umfrage zu seiner Person samt Wortmeldungen veröffentlicht. Und er beweist mit seinen Tweets Humor.

Wohnungsbau – Die Piraten fordern die Nutzung der bundeseigenen Grundstücke für den sozialen Wohnungsbau. Gute Idee! Auch in Berlin gibt es eine Menge ungenutzter Grundstücke, für die es keine realistische Perspektive gibt. Anstatt auf Investoren zu hoffen, die sich in den letzten 20 Jahren nicht gefunden haben, sollte man hier selbst aktiv werden bzw. zumindest Nutzungskonzepte entwickeln.

Samwers –  schönes Zitat: „Das Schlimmste, was man den Samwers antun kann, ist, dass sie Firmen, die sie klonen, langfristig aufziehen müssen. Und genau das tun wir ihnen jetzt an.“

13 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 13 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Ringo

    Bin auch ein riesengroßer Wolfs-Fan.

    Hier in der Region finden sich aber zahlreiche Landwirte und erschreckender Weise auch Jäger, die gegen den Wolf sind. Gefährlich für den Menschen, Tonnen von Wildfleisch gehen durch den Wolf verloren…dadurch enormer wirtschaftlicher Schaden, der Wolf soll da sein wo er hingehört! Und andere abenteuerliche Aussagen werden hier vom Stapel gelassen:
    http://www.maerkischeallgemeine.de/mazarchiv/detail.php?article_id=2555110

  • Ja, ich kenne die Diskussionen.

    Ich halte das für Quatsch. Die paar Wölfe machen nicht allzu viel Schaden. Und gerade die Schäden am Nutzvieh werden ja ersetzt. Und die Entschädigungskosten sind im Rahmen.

    Gewisse Nachteile wird man auch in Kauf nehmen müssen, wenn man mal akzeptiert hat, dass unsere Erde nicht uns allein gehört.

  • 🕝 Tjark

    Auch viele meiner ehemaligen Kollegen haben was gegen Wölfe.
    Es stimmt auch, dass Schafe prima in das Beutespektrum von Wölfen passen und ich kann mir gut vorstellen, dass Wölfe sich ab und an mal an einem „Nachgatter“ zu schaffen machen.
    Nun – Wölfe und Schäfer waren noch nie gute Freunde. Aber heute gibt es Hunde, die extra gezüchtet wurden, um Schafherden zu beschützen. (Herdenschutzhunde) Klappt ganz hervorragend, habe ich mir sagen lassen.
    Die Tiere kosten nur etwas Geld. Und ich bin mir sicher, wenn die Schäfer (Landwirte) noch etwas lauter jammern, wird es einen Fond geben aus dem der Verlust ersetzt wird. Naja und so teuer ist so ein Schaf nun auch nicht.
    Ich freue mich riesig, dass es bei uns wieder Wölfe gibt! Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass diese Tiere eine Gefahr für Menschen darstellen. (Die Gefahr von einem Hund in der Stadt gebissen zu werden ist ungleich größer! )
    Auch wird ein Wolfsrudel unter normalen Umständen keine Schafherde angreifen, die von Herdenschutzhunden beschützt wird. Warum sollten die Wölfe ein Risiko eingehen, wenn es doch genug krankes Wild gibt? So groß sind die Wolfsrudel in Deutschland nicht, dass die Nahrung knapp werden könnte.

  • > wird es einen Fond geben aus dem der Verlust ersetzt

    Den gibt es bereits. Das habe ich oben ja geschrieben. Aber wie gesagt – die Schäden sind insgesamt eher gering:

    http://www.wolf.awm2009.de/?p=378

    > Herdenschutzhunde

    Das sind auch ziemlich coole Tiere!

  • 🕝 Tjark

    > Den gibt es bereits. Ja, in Brandenburg!
    Nicht in allen Bundesländern! ( denke ich! )

  • > Nicht in allen Bundesländern! ( denke ich! )

    Nicht denken! Wissen! Den gibt es europaweit. Ist eine EU-Regelung.

    Hier bspw. Niedersachsen:
    http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Tier/Entschaedigung-Wolf-Schafe_article1345120374.html

  • 🕝 Tjark

    Irgendwas war da noch …
    Ich glaube es werden „nur“ 80% ersetzt

  • > Ich glaube es werden “nur” 80% ersetzt

    Okay… ich muss es erweitern:

    Nicht denken! Nicht glauben! Wissen!

    Es werden 100% ersetzt. Sogar inklusive Folgenschäden / Mehraufwendungen.

    Bis 2011 waren die Entschädigungssummen von der EU auf 7.500 Euro in drei Jahren begrenzt. Diese Begrenzung ist inzwischen weggefallen, wurde aber auch vorher nicht erreicht.

  • 🕝 Tjark

    … oder die Landwirte wollten einen Fond für die „Abwehr “ von Wölfen.
    ( Für Zäune, Hunde usw … )
    Ich habe da mal ein Interview gehört wo so´n „Ober-Landwirt“ unzufrieden war.
    Ich hör da nicht so genau hin, weil die Bauern ja immer jammern.
    Zu trocken – Wollen sie Zuschüsse vom Staat.
    Zu feucht – Wollen sie erst recht Kohle.
    Da kann man schon mal durcheinander kommen. 😉

  • 🕝 Tjark

    Hier steht was von 80 % – ist aber auch schon alt!
    http://www.constanze-krehl.de/node/977

  • Das ist dort definitiv falsch!

    Es wurden und werden 100% gezahlt. Bis 2011 eben begrenzt auf 7.500 Euro für 3 Jahre. Darüber hinaus galten die erwähnten 80%. Aber auch da hatte man eine Aufstockung für die fehlenden 20% durch andere Organisationen vereinbart. Wurde aber – wie oben eh geschrieben – nicht erreicht.

    Es gab also in jedem Falle 100%.

  • Hier haste noch ne Quelle, die es richtig aufgeschrieben hat:
    http://www.wolfsregion-lausitz.de/nutztierschaeden/171-eugenehmigt

    „Mit der Genehmigung können künftig auch alle gewerblichen Nutztierhalter die Wolfsschäden in vollem Umfang ersetzt bekommen. Bis zu 7.500 Euro innerhalb von drei Jahren zu 100 Prozent, darüber hinaus zu 80 Prozent. „Dennoch erhalten die Betroffenen Landwirte eine Entschädigung für den gesamten Schaden. Denn die fehlenden 20 Prozent werden von der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe übernommen“, ergänzte Kupfer. … „

  • Das steht auch so im sächsischen Dingens-Bumens-Gesetz. Habe das damals alles quergeprüft für eine Recherche.

Dein Kommentar:

« Turntablerocker – No Melody (Musikvideo)
» Freundlicher Löwe – Bild des Tages (Foto)

Trackback-URL: