• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Bücher & Hörbücher
Teuflisches Genie (Hörbuch Rezension)

Als ich das „Rezension“ in die Titelzeile getippt habe, musste ich ein bisschen grinsen. Es gibt natürlich nur meine 2 Cent und keine literaturwissenschaftliche Besprechung.

Ich habe mich bemüht. Wirklich! Mehrfach!

Aber ich konnte es wirklich nicht zu Ende hören. Die Amazon-Rezensionen zeigen mir, dass es offenbar Fans gibt. (3,5 Sterne für Buch und Hörbuch) Mich hat die Story nicht eingefangen. Die Geschichte ist dermaßen abstrus, dass mich nicht mal der Drang, zu wissen, wie sie ausgeht, zu weiteren 2 Stunden Hören motivieren konnte.

Die Story: „Teuflisches Genie“ ist der Auftakt einer Trilogie über das junge Genie Cadel. Der kleine Hacker ist bei Adoptiveltern aufgewachsen und wurde immer wieder durch sein eigenartiges Verhalten auffällig. Doch als er in die Obhut eines Psychologen gegeben wird, öffnet sich für ihn nur eine neue, noch seltsamere Welt … Manipulation, Intrigen, Grausamkeiten.

Mein Fazit: Ganz klar – Finger weg! Ich habe das Hörbuch nicht gekauft, sondern über eine Gratisaktion von Audible erhalten.

Disclaimer: Ich kann auch mit „Herr der Ringe“ und „Harry Potter“ nichts anfangen. Das nur zu „Einordnung“.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 4 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Michael

    Ich hatte Harry Potter and the Half Blood Prince in der Jim Dale Version. Auch nach 4 Jahren war ich nicht über das 2. Kapitel hinausgekommen. Dann bin ich auf die Stephen Fry Version gestossen und habe alle Bücher innerhalb von 2 Monaten angehört. Muss also nicht am Buch selbst liegen.
    Habe hinterher auch noch einmal den Test gemacht und versucht Jim Dale zu hören, hatte aber wieder nicht geklappt.

  • 🕝 Sebastian

    Ich habe mich an den Büchern gar nicht versucht, sondern es mit den Filmen probiert.

    HdR -> habe ich alle gesehen und mich prima gelangweilt. Mit meinem gar winzigen Hob.. ääähhh Bruder zusammen.

  • 🕝 Michael

    Harry Potter hatte ich fast alle Filme gesehen bevor ich mit den Hörbüchern angefangen hatte und die sind wirklich besser als die Filme. Da haben sie sich teilweise ganz schöne Freiheiten genommen um die Filme zurechtzuschneiden.

  • 🕝 Sebastian

    Glaube ich. Aber mir ist die ganze Thematik zu gaga.

Dein Kommentar:
« Bild-/Foto-Agentur für 2013?
» Blogstatistik 2008-2012