• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Essen & Trinken
Tee Tipp: Earl Grey von „Twinings of London“

Earl Grey von Twinnings of London

Earl Grey von Twinings of London

Heute gibt es mal wieder einen Tee-Tipp von mir. Da ich ab und zu auch in meinem „Wedding-Büro“ bei meiner Freundin arbeite und dort keine „Tee-Ausrüstung“ habe, ist es dieses Mal ein Beuteltee.

Earl Grey (mit Bergamotte aromatisierter) Schwarztee ist sowieso meine Lieblingssorte. Und dieses Exemplar schmeckt mir besonders gut. Twinings ist ein traditionsreicher Teehändler aus Endland. Zu kaufen gibt es den Tee bei Reichelt und somit vermutlich auch in der gesamten Edeka-Kette.

Um die gern erzählte Earl Grey Story noch mitzuliefern: Damals (wann auch immer) hat man eine Ladung Tee zusammen mit Bergamotten-Öl verschifft. Das Öl lief aus und man hielt den Tee für verdorben. Earl Grey hat aber darauf bestanden, den Tee zunächst zu probieren. Da er so lecker war  … usw. mehr gibts sicher bei Wikipedia und Co.

Twinnings of London
Vor 300 Jahren gründete Thomas Twining das Tomâ??s Coffee House, wo er neben Kaffee auch Tee verkaufte. Auf ihn folgten neun Twining-Generationen, die das Teetrinken der Bevölkerung zugänglich machten und die Teekultur stetig weiterentwickelten. So war es Richard Twining, Enkel des Gründers, der im ausgehenden 18. Jahrhundert den damaligen britischen Premierminister William Pitt dazu bewog die überhöhten Teesteuern zu senken. Fortan war Tee nicht nur ein Getränk für Adelige, sondern auch für die breite Bevölkerung. Das Heissgetränk aus China eroberte die Briten im Sturm und verdrängte das Bier von deren Frühstückstisch.

Weltberühmt wurde Twinings beispielsweise mit der Teekreation für den Adeligen Earl of Grey, heute als Twinings Earl Grey Tea bekannt. Die Konsumentenbedürfnisse wie jene des Earl of Grey haben sich stetig geändert und werden sich auch in Zukunft wandeln. Dies stellt hohe Ansprüche an Innovationskraft, Produktionstechnologie, Qualitätssicherung, Ökologie, Verpackungsdesign und Vertrieb. Bis heute hat Twinings rund 200 verschiedene Teesorten kreiert und ist als eines der weltweit grössten Teeunternehmen in 115 Ländern präsent. Die Tee-Innovationen und die hohe Qualität überzeugten schon Queen Victoria. 1837 ernannte sie Twinings zum ersten Hoflieferanten für Tee. Bis heute hat Twinings die Ehre, das britische Königshaus zu beliefern.

Dein Kommentar:
« Dateien unter Windows zusammenfügen
» Gepa Ceylon Bio Tee – mein neuer Lieblingstee