• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Fotos

Manchester Ship Canal – Retro-Friday (Foto)

Manchester Ship Canal (Bild: Getty Images / Thinkstock)

Manchester Ship Canal (Bild: Getty Images / Thinkstock)

Heute gibt es ein Bild des „Manchester Ship Canal“.

Ich steht total auf alles, was mit Hafenanlagen, großen Schiffen und dem Meer zu tun hat. Mhhhh … ich müsste mal eine Galerie meiner besten Hafen-Fotos posten.

Na egal, jetzt gibt es erstmal noch ein bisschen Wissen:

Der Manchester Ship Canal ist ein Kanal mit 58 km Länge im Nord-Westen von England. Der Kanal beginnt an der Mündung des Mersey bei Liverpool und folgt dem Verlauf der Flüsse Mersey und Irwell. Das auffälligste Bauwerk des Kanals ist der Barton Swing Aqueduct.

Der Manchester Ship Canal übernahm die Funktion, die seit dem 18. Jahrhundert die Mersey and Irwell Navigation und der Bridgewater-Kanal als eine Schiffsverbindung von Manchester zur Irischen See erfüllten. Diese beiden Kanäle waren jedoch nur von Narrowboats befahrbar. Als in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine langandauernde Depression zum Niedergang der Industrie Manchesters führte, wurde die Idee entwickelt, Seeschiffen einen direkten Zugang nach Manchester zu öffnen. Der Kanal sollte Manchester ermöglichen, ein direkter Konkurrent von Liverpool zu werden, das mit hohen Hafengebühren den Warentransport mit kleinen Schiffen von und nach Manchester unattraktiv machte. Der Widerstand Liverpools verzögerte den für den Kanalbau notwendigen Parlamentsbeschluss, der 1882 beantragt worden war, bis 1885.

1887 wurde mit dem Bau des Kanals begonnen; Anfang 1894 konnte der Kanal nach sechs Jahren Bauzeit in Betrieb genommen werden. Der Kanal macht den Hafen von Manchester zum drittgrößten Seehafen Englands, obwohl die Stadt 64 km vom Meer entfernt liegt. Der Kanal war darauf ausgelegt, den zur Bauzeit größten Schiffen die Durchfahrt zu ermöglichen, doch heute können nicht mehr alle Schiffe den Kanal befahren. Der Kanal verzeichnete 1958 sein größtes Güteraufkommen, das seitdem ständig gesunken ist. Der Eigentümer Peel Ports, der ein Teil der Peel Holdings ist, plant den Kanal auszubauen, um den Schiffsverkehr auf dem Kanal wiederzubeleben.
(Quelle: Wikipedia)

Bisherige Retro-Fotos:


Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 51 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Wunderlist langsam – Aufgaben lassen sich nicht mehr verschieben
» East Side Gallery – Abriss einer deutschen Geschichte