• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Die Pharmaindustrie hat echt ein Loch im Kopf

Foto: Sergey Mironov | iStock | Thinkstock

Foto: Sergey Mironov | iStock | Thinkstock

Ich will gar nicht ausbreiten, was ich gerade erfahren habe. Mit meinen Freunden diskutiere ich das gerne im persönlichen Gespräch.

ABER!

Es bekräftigt mich erneut in meiner Haltung, dass wir die Gesundheit der Menschen nicht dem Kapitalismus überlassen dürfen. Entweder müssen wir den gierigen Hund an die Kette legen oder eine staatliche Alternative etablieren.

Ein paar Gedanken dazu:

  • Ich wünsche mir staatliche und/oder unabhängige Teams, die weltweit Forschungsergebnisse screenen und daraufhin abklopfen, ob sie in medizinische Therapien weiterentwickelt werden oder „in der Schublade verschwinden“.
  • Medikamente, die mehrere Krankheiten therapieren können, MÜSSEN für alle Anwendungen das Zulassungsverfahren durchlaufen. Will der Hersteller das nicht tun, wird ihm der Patentschutz für diese Krankheit entzogen und das Produkt frei vermarktet.
  • Die Ergebnisse universitärer Forschung sollten durch die Universitäten patentiert werden. Patenterlöse sollten direkt den Unis und neuen Forschungsprojekten zufließen.
Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 54 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Another Earth (Trailer)
» naanoo.de