• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Wadenkämpfe und Magnesium

Magnesium wirkt nur selten gegen Wadenkrämpfe (Foto: Maridav | Photos.com)

Magnesium wirkt nur selten gegen Wadenkrämpfe (Foto: Maridav | Photos.com)

Wer unter Wadenkrämpfen leidet und meint, dem Problem mit dem Futtern von Magnesiumtabletten beizukommen, ist schief gewickelt.

So oft es auch behauptet wird. Aber das funktioniert nicht. Magnesiummangel ist fast nie die Ursache von Muskelkrämpfen. Die Wikipedia verbreitet diese unsinnige „Volksweisheit“ leider auch weiter.

Dass Magnesium gegen Wadenkämpfe unwirksam ist, wurde inzwischen in einer großen Doppelblindstudie belegt.

Das gibt zwar auch die Wikipedia wieder. Aber nicht ohne in einem weiteren Absatz die Einnahme von Magnesium als verlässliche Behandlung zu empfehlen. Schizo?!

Was tun?

  1. den betroffenen Muskel käftig massieren und wärmen
  2. den Fuß des betroffenen Beins in Richtung Schienbein dehnen
  3. das sonst nervige Fuß-/Beingewackel hilft oft auch
Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Das Leben nach dem Tod gehört keinem Gott
» Softclick – Wir sind schon lange nicht mehr geil!