• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Blogkrise – Seit 5 Uhr 45 wird zurückgebloggt!

Foto: : Tito Alejandro Alarcon Pradena | Photos.com

Foto: : Tito Alejandro Alarcon Pradena | Photos.com

Die Blogs sind in der Krise. Mal wieder *gähn*

DRadio und
Freitag

… und andere „Massenmedien“ schwadronieren über die tiefe Krise, in der Blogs angeblich stecken und bemerken dabei gar nicht, dass ihn selbst die Melange aus kopierten Agenturmeldungen, Stellenstreichungen und Leistungsschutzrecht den ganzen adipösen Körper lang bis zum Hals steht.

Der gemütlich Dicke und der gigoldige Thomas feuern zurück!

Meine 2 Cent

Fakt ist:

  • es wird weniger gebloggt
  • viele Ex-Blogger sondern ihr Zeug heute bei Facebook & Co. ab
  • das ist gut so
  • Qualität bleibt, in Print und Blogosphäre

Das Bloggen wurde in seinen Anfangstagen gehypt. Es wurde ein Image aufgeblasen, dass in der Realität nicht zu halten war. Das hat weitere „Blogger“ angelockt. Die Hypemaschine hat sich selbst gefüttert. (Perpetuum Hypile 😉

Nun hat sich der Staub gesetzt. Und es bleiben die Blogger, die aus Leidenschaft bloggen. Und nicht, weil sie sich Ruhm, Ehre und die erste Million davon versprechen.

„Sebastian, Du wirst noch bloggen, wenn Du schon Rentner bist.“ (Ute Moritz)

Ich finde das überaus positiv. Das „Blog“ ist im Grunde eine Mischung aus Konzept und Technologie, die das Publizieren für Jeden ermöglicht. Blogs haben im Netz all denen eine Stimme verliehen, die nicht das technische Know How haben, eigene Website oder ein Magazin aufzubauen.

Bloggen kann alles sein … Meinungsfreiheit, Selbsttherapie, Egoverstärker, Masturbationsvorlage, Kriegserklärung. Prost!

5 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 5 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Alex

    Danke, made my Day!
    Blogge auch wieder mehr, finde deine Beschreibung klasse:
    „Blogs haben im Netz all denen eine Stimme verliehen, die nicht das technische Know How haben, eigene Website oder ein Magazin aufzubauen.“
    That’s it!

  • 🕝 Sebastian

    > Blogge auch wieder mehr

    Sehr gut!

  • 🕝 Robert

    Ich finde das Blogs erst jetzt richtig wahrgenommen werden und in Zukunft immer mehr Einfluss nehmen werden. Wir Blogger sind zwar oftmals keine richtigen Journalisten, dafür schreiben wir aber über die Themen, die die Leute auch wirklich interessieren.

    Gruß,
    Robert

  • 🕝 Yabusco

    Nun ich denke, es man hier nicht von Krise reden kann. Als ich vor 6 Monaten meine Blogsuchmaschine http://www.yabusco.com ins Leben gerufen habe, verzeichne ich einen stätigen Zuwachs an Blogs. Nicht nur etablierte Blogs sondern auch neu gestartete Blogs werden indexiert, was mir persönlich den Eindruck vermittelt, dass es keine Blogkrise gibt.

  • 🕝 Sebastian

    Das mag sein. Aber die „Top 3 Blogs“-Liste auf Deiner Seite ist falsch.

    Jeder weiß doch, das myBasti das Blog No. 1 ist 😉

Dein Kommentar:
« Die zwei wichtigsten Regeln für geschäftlichen Erfolg
» Großbritannien & EU – Das Ende einer Zwangsehe?!