• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Büro in Potsdam – Wir ziehen aus!

potsdam

Umziehen macht mir nicht wirklich Spaß, aber Ausziehen ist richtig gruselig. Zumindest dann, wenn es nicht um Klamotten, sondern Wohnungen oder Büros geht. Während ein Einzug die grandioseste Sache der Welt ist – man kann ganz von Null starten, alles neu gestalten und hat diese wunderbare Aufbruchsstimmung, ist ein Auszug auch immer ein bisschen ein Rückzug.

Wir haben uns in den vergangenen Jahren im kreativen Potsdam-Babelsberg sehr wohl gefühlt. Mit fünf Dönerläden in Fußlaufweite ist die Location für Liebhaber der türkischen Haute Cuisine ein Schlemmer-El Dorado. Wald und Wasser für Naturliebhaber gibt es auch in greifbarer Nähe.

Trotzdem haben wir uns bereits im Herbst entschieden, unser Potsdamer Büro zu kündigen. Wir haben die knapp 100 Quadratmeter einfach zu wenig und selten genutzt, als dass sich der finanzielle Aufwand lohnen würde. Und auch wenn Softclick Labs (ehemals Yabonga) inzwischen trotz überflüssiger Kosten profitabel ist, können wir uns unwirtschaftlichen Luxus nicht leisten, wenn wir überproportional wachsen wollen.

Wer uns also noch in den heiligen Potsdamer Hallen besuchen will, muss sich beeilen 😉

Kommentare:
  • Ringo

    Schade, ich fand’s wirklich beneidenswert schön dort. Und nun? Alle wieder ab ins Home-Office?

  • Sebastian

    Wir sitzen ja eh die meiste Zeit im Home-Office – deswegen haben wir das Büro ja gekündigt. Lohnt sich für die paar Tage im Monat einfach nicht.

    Wir schauen uns aber im nächsten Jahr sicher tageweise mal die Berline Co-Working Büros an.

  • Olaf

    > Schade, ich fandâ??s wirklich beneidenswert schön dort.

    So super schön fand ich das Büro nicht. Das Bürogebäude empfand ich auch nicht so super toll, daß ich diesem Tränen hinterherweinen würde.

    @Sebastian:
    Ich selber lege Wert darauf, berufliches und privates zu trennen. Z.B. sollen an meine private Adresse keine beruflichen Abmahnungen gesendet werden ;-).
    Falls dieser Aspekt für Dich nicht wichtig ist, kannst Du Dir das Büro vielleicht ganz sparen…

    P.S.:
    Irgendwie sind 2 meiner Postings (z.B. eines wegen dem UMTS- Stick) scheinbar bei Dir im „udo“;-) – Spamfilter gelandet. Falls Du sie reanimieren möchtest, würde ich mich freuen.

Dein Kommentar:
« Mastika – der bulgarische „Ouzo“
» Pro7 Surfstick – mobiles Prepaid Internet