• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Co-Working in Berlin im Test

Co-Working interessiert mich schon länger. Seit wir unser Büro in Potsdam geschlossen haben, hat das Thema auch für mich ganz persönlich wieder Relevanz bekommen.

Wir haben Dienstag und Mittwoch die ersten zwei Tage im Betahaus gearbeitet und konnten einen ersten Einblick gewinnen. (Bericht kommt später)

Wir wollen in den kommenden Wochen die Co-Working Szene in Berlin weiter unter die Lupe nehmen und am Ende entscheiden, welche Büro-Variante wir in den nächsten zwei Jahren fahren:

  • Home-Office mit Co-Working als Ausweichmöglichkeit
  • Co-Working komplett
  • feste Arbeitsplätze in einer Bürogemeinschaft
  • eigener Raum in Bürogemeinschaft / Business-Center
  • komplett eigenes Büro

Aktuell haben wir erstmal drei Co-Working Spaces als interessant identifiziert:

Betahaus (www.betahaus.de)
Co-Up (co-up.de)
Cluboffice (www.cluboffice-berlin.de)

Ich freue mich aber über weitere Vorschläge!

Meine eigene Arbeitshistorie:

1996-1998 Home Office
1999-2001 Büros im Gründerzentrum
2001-2007 Home Office
2007-2008 eigene Büroetage (100qm) + Home Office
2009 selbst organisierte Bürogemeinschaft + Home Office

2 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 2 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 CBS

    Na da bin ich ja mal gespannt. Ich kann mich mit dem Co-Working-Gedanken bislang noch nicht erwärmen – hab’s aber auch noch nicht ausprobiert. Umso gespannter bin ich auf Deine Berichte darüber!

  • 🕝 Sebastian

    Du kannst ja auch einfach mitkommen, wenn wir es ausprobieren. Wir buchen ja jeweils nur ein Tagesticket. (10-15 Euro)

Dein Kommentar:
« Unsere Zukunft: Silikon und Viagra
» Aktien: 3 über 100