• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Der nächste Apple-Defekt

Als ich heute mein MacBook Pro (darauf ist noch Mac OS installiert) eingeschaltet habe, um die myBasti-Charts in XLS zu konvertieren, hat mich der nächste Defekt „beglückt“. Das Gerät war komplett entladen und jetzt lässt sich auch dort der Akku nicht mehr laden.

Das bestärkt mich in meinem Denken, keinen Cent mehr in Apple Hardware zu investieren und meinen schrittenweisen Abschied:

  • Bei der Wahl für einen Synchronisierungsdienst habe ich mich gegen .mac (heute me.com) entschieden. Grund: Es war keine eigene (z.B. @softclick.net) Absendeadresse konfigurierbar, die Onlinefestplatte war zu lahm und der gesamte Dienst auf Privatkunden ausgerichtet.
  • Bei der Entscheidung für ein neues Handy fiel meine Entscheidung gegen das iPhone und für das G1. Grund: iPhone konnte kein Cut+Paste, hatte keine Tastatur und war geSIMlockt.
  • Bei der Suche nach einem Desktop-Rechner hatte Apple ausser dem Mac Pro (in meiner Wunschausstattung knapp 3.000 Euro) nichts zu bieten. Meine Entscheidung fiel für einen Windows PC für ein Drittel des Preises. Um den Umstieg „soft“ zu machen, habe ich Windows Vista auf meinem MacBook installiert. Dieser Rechner ist mein aktueller Arbeitsplatzrechner.
  • Mein auf einer Flugreise zerstörter iPod wird nicht gegen einen neuen ersetzt. Grund: Zu unflexibel und zu teuer. Andere MP3-Player sind deutlich preiswerter und nicht nur Einweg-Devices. (Musik lässt sich auch wieder zurückspielen, auch ohne iTunes nutzbar)

zu vollenden.

3 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 3 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 Martin Schröter

    naja. jetzt die schuld auf apple zu schieben wäre so nicht richtig. das technische geräte mit der ezit kaputt gehen ist ja keine seltenheit. das jetzt auf deinem elektro-müll immer ein apfel klebte ist zufall.

    zustimmen kann man aber in dem punkt, dass das preis-leistungsverhältnis bei apple produkten weit ab von gut und böse ist.

  • 🕝 Sebastian

    Das mag in Summe stimmen (letzlich weiss das nur Apple). Für meinen Fall allerdings nicht. PC-Hardware habe ich bisher nur weggeworfen, weil sie veraltet war. Mein Amiga 500, 1200 … mein C64 funktionieren auch heute noch.

    Die Geschichte mit den Akkus (die ja nun bei zwei Geräten bei mir in identischer Art und Weise aufgetreten ist), kannst Du in Massen im Netz finden. Es gab ja auch mal ein Austauschprogramm dazu. Das wurde aber (zumindest hat die Hotline mir das erklärt) inzwischen eingestellt.

  • 🕝 Uwe

    Mhh…hört sich ja nicht so gut an, ich hätte echt mehr erwartet von der Apple Hardware. ….bezüglich IPhone: Dort gibt es nun im OS 3.0 einige Besserungen, unter anderem Cut,Copy,Paste und einige andere Neuerungen. Beim neuem IPhone 3G S gibt es nun auch endlich Video und es ist angeblich um einiges schneller als das alte, ich denke da kann das Google Handy nicht mithalten. Das einzige was ich mir für ein neues OS wünsche ist das es die Apps auch im Hintergrund laufen lassen kann. Ist derzeit leider nur per Hack machbar.

    Grüsse…
    Uwe

Dein Kommentar:
« Karstadt hat kein Mitleid verdient!
» Besucher & Einnahmen 05/2009