• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Epigenetik: Das Ende der Evolutionstheorie

Oft sind es Menschen, die sich für besonders gebildet und aufgeklärt halten, die die Evolutionstheorie als einzig richtiges Erklärungsmodell für die Entwicklung des Lebens und insbesondere des Menschen propagieren. Dabei ist das längst widerlegt.

Ich werde hier mal nach und nach das entsprechende Material zusammentragen, damit sich die in meinem Freundeskreis mehrenden Evolutions-Skeptiker daran bedienen können.

Ich freue mich natürlich über jeden Link und jede Quelle!

1. Studien

1999 | Emma Whitelaw | Queensland Institute of Medical Research: Nachweis, dass epigenetische Marker von einer Säugetiergeneration zur nächsten übertragbar sind

2004 | Michael Skinner | Washington State University: Schadstoffschäden an den Zeugungsorganen von Ratten finden sich auch vier Generationen ohne Exposition später noch, obwohl die DNA unverändert blieb.

2005 | Marcus Pembrey | London Insitute of Child Health: Überernährung beim Menschen löst zwei Generationen später Diabetes aus.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Im Bundestag: Wolf Biermann vs. Linkspartei
» Worin liegt eigentlich der Sinn..