• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Festplatten sind der Flaschenhals moderner PCs

Seit ich eine SSD als Systemlaufwerk einsetze, weiß ich, was bisher mein System ausgebremst hat. Während man bei Arbeitsspeicher, Prozessoren und noch viel mehr bei Grafikkarten gute Fortschritte macht, trampeln die Festplattenhersteller seit Jahren auf der Stelle.

Festplatten haben in den vergangenen Jahren eigentlich nur in ihrer Kapazität, aber kaum in ihrer Geschwindigkeit zugelegt. Vor allem die vergleichsweise hohen Zugriffszeiten lassen selbst hochgerüstete PCs zu „Wartemaschinen“ verkommen. Da hilft auch ein gestripetes RAID nur bedingt weiter.

Es ist also abzusehen, dass die SSD die Festplatte in absehbarer Zeit ablösen wird. Neue Modelle mit Kapazitäten von 512 GB und Transferraten jenseits der SATAII-Limits läuten diesen Trend ein.

Stellt sich nur die Frage: Ab wann wird das bezahlbar? Meine 64GB SSD hat knapp 200 Euro gekostet. Das ist noch viel zu viel für den Massenmarkt. 500 GB für 100 Euro wären eine interessante Marke. Wann wir die erreicht? 1 Jahr? 2 Jahre? Mehr?

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 4 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Chris

    2-3 Jahre wird es noch dauern, mein Tipp.

    Dann sind auch die letzten Kinderkrankheiten beseitigt und die Unterstützung der Betriebssysteme ist soweit fortgeschritten, dass die Nutzer auch nicht weiter darüber nachdenken müssen was in Ihrem PC steckt.

  • 🕝 Sebastian

    > die Nutzer auch nicht weiter darüber nachdenken müssen was
    > in Ihrem PC steckt

    Müssen sie das jetzt?

  • 🕝 Chris

    Ja! Da nicht alle Betriebssysteme/Controller dieses ‚Sektoren-Cleaning'(der korrekte Name ist mir entfallen) beherrschen. Somit ist manche SSD derzeit ein Verschleissartikel mit deutlich kürzerer haltbarkeit als eine herkömmliche Festplatte.

    Aber das wird sich schneller erledigen als die prognostizierten 2-3 Jahre.

  • 🕝 Sebastian

    Das Triming? Das machen doch die SSDs intern, wenn ich das nicht völlig falsch verstanden habe. Da hat das Betriebssystem doch nix mit am Hut. Das weiß ja davon auch nix 😉

    > Verschleissartikel

    Tja, da muss man abwarten bis die ersten SSD die Grätsche machen. Die Herstellerangaben (MTBF 1.000.000 Stunden) finde ich erstmal recht überzeugend.

    Meine herkömmlichen Platten haben alle deutlich früher die Biege gemacht. Im Notebook sowieso 😉

Dein Kommentar:
« Hoffnung für Allzheimer: Wissenschaftler stellen aus Hautzellen Gehirnzellen her
» Google bietet Prämie für Chrome Sicherheitslücken