• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Immer wieder schön …

Foto: Scott Griessel | iStockphoto | Thinkstock

Foto: Scott Griessel | iStockphoto | Thinkstock

Nicht zum ersten Mal passiert:

  1. fünf Kilometer zum geplanten Aufnahmeort stampfen
  2. auf die richtige Lichtstimmung warten
  3. Kamera auspacken und anschalten
  4. genussvoll den Auslöser drücken
  5. aufs Display gucken, um das Kunstwerk zu bewundern

… „Keine Speicherkarte“. Priceless!

4 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 51 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 4 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Gabriel

    *ouch*

    Sei froh, dass 5. mittlerweile geht – zu Zeiten von nicht eingelegtem Analogfilm, war noch nicht mal das möglich. Andererseits: vielleicht war das auch besser, da Dir so das Bild – das Dir entgeht – nicht auch noch rotzfrech vor die Nase gehalten wurde… 😉

  • 🕝 Baschdi

    > nicht auch noch rotzfrech vor die Nase gehalten wurde

    Das machen meine Kameras nicht. Kann man ja einstellen. Und sollte man imho auch.

    Sonst kann man bei manchen „Fotoapparaten“ auch munter weiterknipsen und wundert sich erst später, dass nix druff iss. Und auf solche Überraschungen stehe ich nun gar nicht.

    Analog -> da musste ich gleich grinsen. Ich habe in letzter Zeit mehrfach meine Analoge rausgeholt. Wenn man den Leuten das sagt, „posen“ sie viel bedeutungsvoller als bei einer Digitalkamera. Aber ich hatte wissend keinen Film drin 😉

    Auch schön -> mit der Digitalkamera einfach den Videomode nehmen und so tun als wolle man ein Foto machen. Gibt sehr amüsante Filmchen.

  • 🕝 Ringo

    Kenne mich am Kamera-Markt überhaupt nicht aus. Gibt es nicht schon Cams die „always online“ sind, per Mobilfunk-SIM?

    Foto knipsen -> Bild ist im Zwischenspeicher -> wird von da aus direkt irgendwo hochgeladen.

    Scheitert in der Praxis sicherlich am Upload-Speed und dem Datenvolumen des Datentarifs, aber die Lösung würde mir gefallen…

  • 🕝 Baschdi

    > Gibt es nicht schon Cams die “always online” sind, per Mobilfunk-SIM?

    Ja, die nennen sich „Mobiltelefon“ 😉

    Ernsthaft: Es gibt so 1-2 Geräte, bei denen man nicht genau weiß, ob sie mehr Telefon oder Kamera sind. Aber das stellt keinen halbwegs ambitionierten Fotografen zufrieden. Wir mögen grooooooße Sensoren (APS-C oder Vollformat) und da gibt es maximal WLAN.

    Aber auch das ist viel fummeliger als einfach an die Speicherkarte zu denken 😉

Dein Kommentar:
« Anti-Schwulen-Proteste in Frankreich
» Danke, ihr Harten!