• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Meine Lösung für einen leeren Posteingang: Mehrere Posteingänge bei Google Mail

Unter „Labs“ kann man sich mehrere „Posteingänge“ in Google Mail anlegen. Und das löst mein Mailproblem ganz gut.

Mein Posteingang wurde vor allem von vielen Mails verstopft, die auf noch nicht vollendete Aufgaben / Vorgänge hinweisen. Solche Mails sortiere ich jetzt in den zweiten Posteingang. So geraten sie nicht in Vergessenheit, nerven mich aber nicht bei der Sortierung des täglichen Posteingangs.

5 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 5 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Ute

    Wunderbar, danke für den Tipp! Das nehme ich jetzt gleich mal in Angriff und richte es mir passend ein. Weil hin und wieder vergesse ich leider auch die eine- oder andere Mail..

  • 🕝 Sebastian

    Ich fand das total befreiend.

    Vor einem halben Jahr hatte ich etwas ähnliches probiert. Und alle TODO-Mails in einen eigenen Ordner wegsortiert.

    Das hat anfangs auch sehr gut funktioniert. Ich habe diesen separaten Ordner nicht angeguckt, mein Posteingang war leer und ich hatte meine Ruhe.

    Aber nach ein paar Wochen häuften sich die nachfragenden Anrufe 😉

  • 🕝 Andreas

    Oho, jetzt weiß ich wann der Doebersch Geburtstag hat, danke ,-)

  • 🕝 Sebastian

    Das war mir vor dem Screenshot posten auch aufgefallen. Aber ich dachte, dann bekommt er ein paar Glückwünsche mehr… vor allem für den Fall, dass ich es trotz Google Kalender vergesse 🙂

  • 🕝 Andreas

    Hab den Termin schon in meinen Googlekalender eingestellt 😮

Dein Kommentar:
« Büro Umzug: Status 3/4
» Bulgarische Straßenhunde