• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Naturstrom?

Ich habe mich aufklären lassen, dass man noch nicht so richtig „öko“ ist, wenn man Vattenfall Naturstrom nutzt. Und auch, wenn ich das sowieso nicht werde (es gibt Leute, die mich „Mister Standby“ nennen ;-), habe ich mal umgeschaut, welche Spezialanbieter für regenerative Energie es gibt.

Bislang hat mir Naturstrom ab besten gefallen. Meinungen dazu?

12 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 12 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 UDO ARTIG

    Na ja. Sebastian. Es ist ja sehr schoen – dass da so einiges in Bewegung gekommen ist. (Wobei ich uebrigens ganz persoenlich mit gewissen Schluessel-Erlebniss-Veranstaltungen in BRD ziemlich bewussteins-entscheidend fuer ganz viele Leute und spaetere eigene Multiplikatoren – mit bei getragen habe. Aber das weisst ja alles nicht – und hast da noch wie Honni auf dem Klo – nur mal zwischendurch heimlich West-Radio gelauscht. ) Ich denke – man sollte – nur weil auf einmal alles so schoen „gruen“ und kollektives Massenbewusstsein geworden ist – seine eigene Kritikfaehigkeit nicht verlieren – und die Dinge weiterhin hinterfragen. Manchmal sind die aller-einfachsten Sachen vielleicht am besten. Ich hab schon als kleener Junge einem Fahrrad-Dynamo made bei Herrn Siemens – ein paar Propeller dran gebastelt – und das Ganze in einem kleenen Bach mal getestet. Erstaunlich – wieviel Licht dabei auf einmal raus kommen kann. Und wer weiss – was das Wort Nordsee oder Ozean – und die riesige natuerliche Kraft der Wellen darin wirklich bedeutet – der weiss auch – dass diese teuflische radio-aktive plantetarische Gefahr in Gestalt und Manifestation von Atom-Kraftwerken – SOFORT – weltweit abgeschaltet werden kann. Ohne jede Energie-Engpass-Angst – morgens vielleicht seinen Coofee oder Tee – nicht mehr warm aufgebrueht zu bekommen.

  • 🕝 Tjark

    Daniel Küblböck ist Ökostrom-Millionär

    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/daniel-kueblboeck/erfolgreicher-geschaeftsmann-reich-mit-oekostrom-17222142.bild.html

  • 🕝 UDO ARTIG

    P.S. Ich moechte mich auch nicht weiter aufspielen. Oder andere Leute ueber meinen Link zum Kauf des Jahrtausentbuches verleiten. Das geht gar nicht – weil der Schmoeker derzeit restlos ausverkauft ist. Auserdem haben andere Leute auf der Welt – auch schon mal ein paar ganz gute Sachen geschrieben. Was JEDER – beim Besuch einer wichtigen Kultur-Instanz – wie der deutschen National-Bibliothek auch sehr schnell ueberpruefen kann. Es ist nur die quaelende Gewissheit – so wie es auch im JB geschrieben steht – dass ein ganzer Planet sich derzeit auf dem ziemlich sicheren Weg in den kosmischen Muelleimer befindet. Selbst die furchtbare Katastophe – derzeit in Japon- interessiert die Masse Mensch doch im Grunde gar nicht. Das wird sich erst aendern – wenn Ihnen selbst die eigene Bude – ueber dem eigenen Kopf zusammen bricht. Das JB – sagt aber auch glasklar – dass der lange Plan einer gewissen Instanz auf Erden – den schoensten und wichtigsten Planeten im Universum – denn HIER ist der Ort der Entscheidung fuer Alles Weitere und alles was lebt und weiter leben will – am Ende in den kosmischen Muelleiner zu befoerdern – sich NICHT erfuellen wird! Nostradamos und wie sie alle so heissen – sollen alle mal besser zu ihrem Vater – dem Teufel – gehen. Wir ALLE – leben derzeit – in der heissesten und spannensten Phase der gesamten Welt-Geschichte. Und JEDER sollte sich aufgerufen fuehlen – seinen sinnvollen Teil zum Leben und dem Guten bei zu tragen. Und wenn es nur scheinbar unbedeutende Kleinigkeiten im taeglichen Leben eines Jeden von uns sind. Wir alle sind nur ganz kleine Teile – eines lebendigen Puzzles . Aber wenn in einem Puzzle am Ende – selbst das aller-kleinste bescheidene Teil fehlt – war das moeglicherweise riesige Gesamt-Werk doch wohl ziemlich sinnlos, oder?

  • 🕝 UDO ARTIG

    -> Küblböck hat der unternehmerische Ehrgeiz gepackt. „Ich will noch in anderen Bereichen ein paar Millionen verdienen, auch wenn ich eigentlich ausgesorgt habe”, sagte er der B.Z.. „Jetzt will ich mich auf Künstlermarketing konzentrieren.” -> Hey, Basti. Dann koennte die VC-Kapitalmaessige Loesung am Wannsee bedeuten 🙂
    @Knittelchen: Was anderes – als so ein Volks-Veraschungs-Medien-Muell wie DSDS – faellt Dir zum Thema wohl auch nicht mehr ein, oder? Sollen wir mal tauschen? Du bekommt – (total ungern) fuer 3 Wochen meinen Ricky. Ich uebernehme solange Deinen Kater Don Alfonso. Und Alles wird gut. Glaubs mir.

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    @Tjark

    Ja, die Nachricht fand ich auch krass. Vielleicht ist Kübelböck am Ende der erfolgreichste Superstar.

  • 🕝 Chris

    Ich hab mich eine Zeit lang mit Greenpeace Energy beschäftigt, jedoch sind die im Vergleich zu deinem Tipp deutlich teueer: http://www.greenpeace-energy.de/

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    Bei Greenpeace Energy hat mich gestört, dass nur etwa 50 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien stammt.

    Fehler: unten korrigiert
  • 🕝 Chris

    Hmm…Pseudo-Öko durch Etiketten Schwindel?

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    Sorry, da habe ich mich verlesen bzw. was verwechselt.

    „Unser Strom 2010 stammt gegenwärtig aus österreichischen Wasserkraftwerken und zwei österreichischen Windparks.“ (Zitat von der Greenpeace Energy Homepage)

    Die Windparks machen ca. 1 Prozent aus.

    Strom aus ausländischen Wasserkraftwerken steht auch in der Kritik. Ich weiß aber nicht warum. Ich habe da noch nicht recherchiert.

  • 🕝 Robin

    Hi Sebastian,
    genau vor der Frage stand ich auch, welcher Strom nun wirklich Öko ist nur nicht nur RECS-zertifiziert. Habe deswegen vor 2 Wochen mal eine übersichtliche Tabelle kreiert:
    http://www.stromiq.de/oekostrom-gruene-stromanbieter/
    Vielleicht hilft sie dir und anderen weiter.
    VG, R

  • 🕝 Jonas

    Ausländische Wasserkraftwerke sind deshalb umstritten, weil ich als „Öko“stromanbieter mit denen einen Deal machen kann: wenn die schon Kunden haben, denen die Herkunft des Stroms egal ist (- quasi „zufällige“ Ökostromkunden), bekomme ich einfach den „grünen“ Anteil des Stroms als RECS-Zertifikat, den ich auf meinen eigenen Braunkohlestrom draufpappe. So sind alle glücklich, ohne dass sich etwas ändert. Die meisten Labels achten allerdings darauf, dass genau das nicht passiert; auch Greenpeace wird es da sehr genau nehmen. Lichtblick hat bspw. deswegen schon einmal Ärger gehabt.

    Die Anbieter von http://www.atomausstieg-selber-machen.de/ speisen alle selbst ein u. investieren darüber hinaus in neue Anlagen. Ich selbst habe mich daher letztes Jahr für Naturstrom entschieden u. bin sehr zufrieden, die Umstellung hat sogar innerhalb von 4 Tagen geklappt.

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    Ich werden wohl auch zu Naturstrom gehen. Es gab ja keine wirklichen Einwendungen und der Prozess auf der Website gefällt mir gut.

    Allerdings ist die Wirkung des Wechsel (aufgrund der von Dir beschriebenen Mechanismen) eher symbolisch. Zumindest solange mehr Ökostrom zur Verfügung steht, als explizit über Ökostrom-Tarife nachgefragt wird.

Dein Kommentar:
« Geile Blogs?!
» Meine Lieblingsfotos 03/2011