• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Print würgt

Good Bye, Print

Good Bye, Print

Nachdem ich mal probeweise versucht habe, mein Informationsbedürfnis über den altmodischen Printmarkt zu befriedigen, bin ich wieder „back online“. Mein Fazit, was gedruckte Nachrichten im Vergleich zu online angeht:

  • langsamer (+ 1 Tag)
  • teurer
  • zeitaufwendiger (Kauf, Informationsaufnahme, Entsorgung)

Warum Print würgt …

Ausserdem schafft man sich damit eine zusätzliche Verpflichtung. Wenn ich 10-15 Euro pro Woche für Zeitschriften ausgebe, habe ich das Gefühl, die auch lesen zu müssen.

Buch statt Presse

Ich werde das gesparte Geld lieber in interessante Bücher und Hörbücher investieren. Das scheint mir deutlich lohnenswerter. Magazine kaufe ich nur noch, wenn es einen wirklichen Knallerartikel gibt, den ich unbedingt lesen will. Das Inhaltsverzeichnis der meisten Publikationen kann man ja online einsehen. Noch besser würde mir das per RSS gefallen, weil es den „wöchentlichen Check“ aus meinem Kopf verbannen würde.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg
» Britney Spears muss die Blogosphäre kennen