• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

REWE in Wannsee: Das war’s!

Jetzt ist es passiert! Der REWE-Markt in Wannsee schließt im Dezember.

Ich bin mir sicher, dass man in der REWE-Zentrale Kennzahlen findet, die das Gegenteil beweisen. Aber dieser „Niedergang“ war aus meiner Sicht selbst verschuldet.

Der Markt hat sich in den letzten zwei Jahren von einem Markt, den jeder meiner Besucher in den höchsten Tönen gelobt hat, zu einem „Saftladen“ entwickelt, in dem einfach gar nichts mehr funktioniert.

Passionierter Beschwerdenschreiber?

Ich habe dem REWE-Management im vergangenen Jahr zweimal geschrieben, um auf die Missstände hinzuweisen. Ich bin ganz sicher kein „Beschwerdenschreiber“ – aber wenn ich regelmäßig ins leere Regal greife und meine auf Standardprodukten basierende Essensplanung beim Marsch durch den Markt dreimal umstellen muss, reicht der „Dampf“ bis nach Hause und zum Feedback-Formular 😉

Geändert hat sich nichts. Im Gegenteil: Man hat bewiesen, dass es immer noch schlimmer geht. Service und Warenverfügbarkeit sind das A und O im Lebensmittelhandel. Und genau da hat sich REWE mit der größten verfügbaren Wumme direkt in den eigenen Fuß geschossen.

Wannsee ohne REWE

Für Wannseer ist das kein Drama. Wir haben hier noch einen ALDI, einen Reichelt/Edeka und einen Kaisers. Ich würde mir trotzdem wünschen, dass die Fläche von einem neuen Geschäft bewirtschaftet wird, das mit mehr Engagement zu Werke geht.

13 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 13 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Chris

    Oh man….da isser hin der Luxusladen.

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    Ein Luxusladen war das schon lange nicht mehr.

  • 🕝 Chris

    Naja, wie du schreibst: Damals schon!

  • 🕝 Andrew Ellison

    Ich fürchte ja Dein Wunsch nach einem neuen Laden wird schon sehr bald erfüllt, die Diskont-Meile Königstraße wird sicher durch einen Lidl o.Ä. um eine neue Attraktion bereichert. Ich gebe Dir was den Rewe angeht völlig Recht, in den letzten Jahren war er keinen Besuch mehr wert… schade, miniMal war in Wannsee immer super.

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    Ja, ich kenne das Ding auch noch als minimal.

    „Diskont-Meile“ *grins* Ich hätte auch nichts gegen anderen Geschäfte in Wannsee. Puristen werden das überhaupt nicht mögen. Aber mir fehlt vor allem eine Imbiss-Infrastruktur.

  • 🕝 Julia

    Aber hallo, wir haben doch jetzt auch einen Denns-Biomarkt König/Ecke Chausseestraße!

    Den Rewe fand ich auch immer sehr grottig die letzten Jahre, ich glaube mit der Eröffnung von Edeka ging es mit Rewe bergab!

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    Ich bin ja echt nicht geizig. Aber als ich die Preise bei Denns gesehen habe, ist mir wirklich der Appetit vergangen.

    Edeka/Reichelt -> naja, so richtig toll finde ich den auch nicht. Mir ist der Laden (bis auf den Obst/Gemüse/Wurst-Bereich) zu eng und zu unstrukturiert.

  • 🕝 Benjamin

    REWE hat sich nicht nur durch Eigenverschuldung erledigt. Die Parksituation war unpraktisch,und das Gebäude hässlich. Bei der wachsenden Konkurrenz war es eine Frage der Zeit (Reichelt finde ich einen großen Gewinn). Wäre schön wenn kein Discounter übernehmen würde – Lebensmittel sind in diesem Land billig genug, die „Aldi- und Lidlverrammschung“ ist unerträglich, ganz abgesehen von der Verödung des Stadtbildes. Zu Denn´s habe ich keine Meinung – nicht mein Sortiment. Schön daß die Ecke wieder belebt ist aber hoffentlich verdrängt er nicht meinen geliebten Hofladen.

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    Im ehemaligen REWE wird seit letzter Woche geschraubt. Da kommt ein Kaisers rein. Ich denke, das ist eine gute Lösung.

    Die Kaisers Märkte sind recht „premium“ und die Chance, dass es so gut wird, wie REWE mal war, ist da.

    Bleibt noch abzuwarten, ob dann der Kaisers am Wilhelmplatz verschwindet. Der ist ja eher klein und nicht so attraktiv.

  • 🕝 Julia

    dann wäre der Wilhelmplatz ja völlig verödet, nachdem ja auch das Chopin geschlossen ist. Zum Hinlaufen, wenn man nochmal schnell was holewn will, finde ich den kleinen Kaisers prima. ist eigentlich auch gut sortiert, ich finde immer alles!

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    Das Chopin hat zu? Mist, das wollte ich eigentlich mal testen.

    Ich fänd es auch sinnvoll, wenn der Kaisers dort bleibt. Auch wenn er nicht so toll ist. Aber von dort bis zum nächsten Markt (Reichelt) ist es ja doch ein Stück. Gerade wenn man noch weiter in Richtung Reaktor wohnt.

  • 🕝 Steve

    Der Kaisers am Wilhelmplatz soll ca. ein Jahr noch bleiben !
    Der neue Kaiser kommt aus Spandau ! Es gibt auch deswegen intern bei Tengelmann/Kaisers Ärger. Weil die Bezirke aufgeteilt sind und sich jetzt ein Marktleiter einfach darüber hinweg gesetzt hat.

    Ich persönlich finde es sehr schade das der kleine Kaisers dann dicht macht ! Kann mich Julia nur anschließen !
    Was sollen die ganzen alten Leute hier draußen eigentlich machen ? die sind doch dann fast abgeschnitten von der Umwelt !?

    Ich hätte lieber einen Lidl da vorne gesehen ! Alleine wei das Angebot an Marken Artikeln sehr gut ist. Dann hätte ich das Vittel 6pack (2L Flaschen) nicht immer soweit zu Schleppen ! LOL

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    Ja, LIDL wäre toll gewesen. Aber die scheuen sicher die Nähe zu ALDI?!

    Ansonsten hätte es sicher auch ein Netto getan.

Dein Kommentar:
« NPD-Verbot ist und bleibt Unsinn
» t3n – Ausgabe 25