• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

T-Mobile G1: Erfahrungsbericht zum Google Handy

T-Mobile G1: Surfen macht das Google Handy stromhungrig

T-Mobile G1: Surfen macht das Google Handy stromhungrig

Rund einen Monat ist es jetzt her, seit ich das T-Mobile G1 alias Google Handy mein Eigen nennen kann. Zeit, ein kleines Resumee zu liefern:

  • Die Akkulaufzeit dürfte für Vielnutzer zum Problem werden
  • Android und die meisten Apps laufen sehr stabil
  • das Telefon selbst ist sehr solide
  • die Sprachqualität ist toll
  • die integrierte Kamera ist totaler Schrott
  • UMTS ist kein Ersatz für DSL
  • eine physische Tastatur ist def. ein Vorteil
  • die Tastaturbeleuchtung stört bei normalen Lichtverhältnissen

Akkuleistung

Für mich ist die Akkuleistung durchaus ausreichend. Telefonieren und Stand By verbrauchen nur wenig Strom. Mein G1 lade ich inzwischen nur alle paar Tag auf. Wenn man allerdings viel surft, ist der Akku (wie ich auf der SEO-Campixx) schon nach einem knappen Tag leer.

Applikationen – ich nutze:

Google Mail – für meine E-Mails
Browser – zum Surfen
Twidroid – zum Twittern
ConnectBot – als SSH Client
fbook – Facebook
ShopSavvy – mobiler Preisvergleich

… ich habe viel ausprobiert und wieder deinstalliert, weil ich es nicht brauche. Ich bin mit dem G1 insofern zufrieden, dass ich auf dem Markt aktuell nicht besseres sehe und froh, dass ich mich gegen das iPhone entschieden habe. Das G1 ist ohne Frage ein drastische Fortschritt gegenüber den herkömmlichen Smartphones. Bis ein Handy das kann, was ich eigentlich erwarte, wird wohl aber noch viel Zeit vergehen.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 11 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 boerge30

    Warum genau hast Du Dich gegen das iPhone entschieden?

  • 🕝 Sebastian

    Keine physische Tastatur, kein Copy+Paste. Ausserdem benutze ich die Google Apps statt .mac.

  • 🕝 Ryo

    Wegen der Kamera… Also mit SnapPhoto bekommt man ganz brauchbare Ergebnisse: http://picasaweb.google.com/lh/photo/RfDWVTwPpx2M1W4AXoeJOA?feat=directlink

    @boerge30:
    Ich wollte keine geschlossene, DRM verseuchte Plattform, bei der Apple bestimmt welche Apps die Benutzer bekommen und welche nicht.
    Außerderm ebenfalls wegen der Tastatur, die Vielzahl der Möglichkeiten durch Apps, und die perfekte Zusammenarbeit mit Google Apps.

  • 🕝 boerge30

    also ist das iphone mehr status und das g1 mehr „brauchbar“?

  • 🕝 Sebastian

    Naja, Mediadonis wurde auf der SEO Campixx auch mit einem G1 gesichtet … und ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass ihm Status unwichtig ist 😉

    Das iPhone ist auf jeden Fall stylischer. Und wenn sicher auch DAU-User kompatibler.

Dein Kommentar:
« Buchtipp: Die Stars des Internets
» Ich will in die Top 100: Ooops he did it again ;-)