• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

The Biggest Loser auf Pro7: Abnehmen mit Katarina Witt

Ist Abnehmen spannend genug für eine TV-Show?

Ist Abnehmen spannend genug für eine TV-Show?

Mal wieder ein US-Import. Die Show „The Biggest Loser“ startet heute (20.15 Uhr) auf Pro7. Das Showkonzept ist schnell erklärt: 14 Kandidaten lassen so schnell wie möglich die Pfunde purzeln und wer damit am erfolgreichsten ist, wird zum „Biggest Loser“ gekührt und bekommt 100.000 Euro überwiesen.

Kati Witt ist selbst nicht gerade dünn

Katarina Witt ist zwar „nur“ Moderatorin, aber in der Gala selbstkritisch genug, um ihren eigenen Status in Sachen Figurlichkeit realistisch einzuschätzen:

„Ich habe mich damit abgefunden, dass ich nie dünn war und nie dünn sein werde. Damit bin ich auch zufrieden. Schließlich definiere ich mich nicht über meine Figur, sondern über Leistung, über das, was ich gelernt habe und kann.“

Schaut Ihr Euch das an? Ich stell mir das ziemlich unspannend vor, Dicken beim Abnehmen zuzusehen. Wer abnehmen will, braucht vor allem den Willen dazu. Die Methodik halte ich für nicht so wesentlich.

Background zur Sendung von Pro7

Rund 82 Kilo wiegt Heike bei einer Größe von 1,59 Meter und ist damit die Leichteste. Der Schwerste ist Enrico (30) aus Würselen. 191,6 Kilogramm Startgewicht zeigt die Waage bei ihm an. „Ich möchte meinen 40. Geburtstag erleben, und deshalb muss ich dringend was tun“, sagt er und tritt noch etwas schneller in die Pedale seines Crosstrainers. Nadja (19; 98,1 Kilo)  aus Hamburg gibt ebenfalls Gas. Sie will sich „endlich wieder wohl fühlen“ in ihrem Körper.

Aufgeteilt in zwei Teams verbringen die Abspeck-Willigen zehn Wochen auf einer Hazienda bei Budapest, um sich weit weg vom Alltagsstress auf ihre Körper konzentrieren zu können. Katarina Witt steht ihnen mit zwei Fitness-Trainern, einer Ernährungsberaterin und einem Arzt zur Seite. Jede Woche messen sie sich in einem Wettkampf, jede Woche werden sie gewogen. Und: Jede Woche muss ein Kandidat die Hazienda verlassen. Dann kommt es darauf an: Wer schafft es, zu Hause weiter dranzubleiben? Neun Monate vergehen, bis sich alle im großen Finale treffen. Wer bis dahin prozentual das meiste Gewicht verloren hat, ist „The Biggest Loser“ und gewinnt 100.000 Euro.

Kommentare:
  • Chris

    Reich-Ranicki würde sagen: …

    😉

  • Sebastian

    Habs mir angeschaut … war nicht soooo schlecht, weil ja beim ersten Mal die ganzen Teilnehmer vorgestellt wurden. Aber das wars für mich auch. Ich sehe keinen Grund, das nochmal einzuschalten.

    Wenn ich überlege, dass Sat.1 meine geliebte Molly abgesägt hat, finde ich so eine Sendplatzverschwendung doppelt übel.

Dein Kommentar:
« Geldkrieg gibt den $1000 Dollar-Plan auf
» Meine News-Websites