• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Thomas Strohe (Serverloft) ersteigert Basicthinking

Herzlichen Glückwunsch!

Nur um die Kette mal vollständig zu machen: Serverloft ist eine Marke der Plusserver AG, die wiederrum eine Tochte der Intergenia AG ist.

Thomas Strohe habe ich 1998 auf der CeBit kennengelernt. Da stand er mit ein paar anderen Teenies in schlabbrigen T-Shirts und hat seinen eigenen Messestand (damals Server4Free) betreut. Die Energie und die Risikobereitschaft der Jungs hat mich damals zu meiner Gründung inspiriert.

via Basicthinking

5 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 5 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 udo

    “ Laut Mediadaten bekommt man eine farbige Ganzseite im redaktionellen Teil der câ??t für 12.900 Euro. So gesehen haben sie für Basic Thinking den Gegenwert von ca. 3,5 Anzeigen bezahltâ?¦

    Okay: Der Preis aus den Mediadaten wird in der Regel nicht bezahlt. Aber trotzdem ein interessanter Vergleich, um mal ein Gefühl für die Verhältnisse zu bekommen.“

    Zitatquelle: Basicthinking.de

  • 🕝 Sebastian

    Vor einem Jahr wäre jedenfalls noch deutlich mehr drin gewesen.

  • 🕝 udo

    Auf jeden Fall.

    Aber wenn man davon ausgeht, dass der derzeitige wirtschaftliche Abwaertstrend wohl nicht allzuschnell allgemein in den Griff zu bekommen ist – kann der Robert eigentlich froh sein jetzt mit knapp 50 Riesen in der Hand auf der kalten Strasse zu stehen. In guter alter D-Mark ausgedrueckt wuerde sich das auch noch viel besser anhoeren…

    Ist doch auch Geld, oder?

    So mancher privater deutscher Blogger waere derzeit wohl heilfroh und happy – wenn ihm Jemand nur einen Bruchteil der Summe fuer seinen Blog bar auf die Hand bezahlen wuerde.

    Thomas Strohe hat imho ein gutes Geschaeft gemacht und wird sicherlich bald in dem Blog auch seine eigenen Produkte bewerben.

    Dies ist eine voellig andere Situation – als wenn ein Betreiber auf Adsense, Linkschacherei, Banner-PR, Affiliate und all so einen Kleinkram angewiesen ist.

    Wenn man den Kaufpreis mal durch 12 teilt,
    also Monaten zuordnet – bekommt man schon ein besseres Gefuehl fuer die Sache, wie ich finde.

    Fuer Firmen in der Groessenordnung von Sevenloft – welche gewoehnlich viel Geld in die Werbung stecken MUESSEN um im Markt zu bestehen zu koennen – – ist diese Summe dann wohl eher Kleingeld…

    Insofern fand ich das Posting mit den Anzeigenpreisen ganz hilfreich.

    Jeder, der sich ab und an ein Printprodukt in Sachen Digitalbereich leistet – kann unschwer erkennen wieviel unglaublich viel Geld da jede Woche oder Monat in die Werbung gepumpt wird.

    Und gepumpt werden muss. Ein Marktteilnehmer wie Thomas Strohe war sich ueber diesen Sachverhalt natuerlich und sofort im Klaren.

    Glueckwunsch und viel Erfolg damit.

    Nur Krisen koennen ja wohl nicht alles im (Geschaefts)-Leben gewesen sein… 🙂

  • 🕝 Sebastian

    Dass sich der Kauf für Serverloft lohnt, halte ich auch für sicher. Ich bin sehr gespannt, ob das Blog jetzt auch in Punkto Erfolg noch über sich hinaus wachsen kann und neben der Popularität jetzt auch noch Qualität kommt.

  • 🕝 udo

    Ganz interessant bei den Basisdenkern fand ich jetzt die aktuelle User-Diskusion – wies denn nun weitergehen solle.

    Von voellig bescheuert ueber Neid, Allesbesserwissern, netten Leuten, sehr netten Leuten und einigen Super-Postings war mal wieder alles dabei…

    Zu den Erstgebannten zaehlt fuer mich der Herr von blog.faris.de/unser-angebot/

    Mit seinem dummen Kommentar zum Thema war wohl in erster Linie beabsichtigt die Leute auf seine noch duemmere Webseite zu leiten. Auszug:

    >Faszinierend! Gefühlte 75% der Kommentatoren zum Feedback-Post des neuen â??Basisdenkersâ? sind offensichtlich der Meinung, daß Robert vornehmlich legasthenischen Müll produziert hat. <

    Daraufhin habe ICH versucht dem Herrn zu antworten:

    Lustig 🙂
    Muahahaha schrieb am 16.01.2009, 19:44:
    1. Euphorisch das Blog übernehmen
    1a. sehr freundlich die Leserschaft begrüßen
    2. Nüchtern feststellen, dass Robert etwas kann, was nicht jeder kann
    3. langsam feststellen, dass es ein Fehler war
    4. die ersten unfreundlichen und dreisten Kommentare ablassen
    5. das Blog dahin dümpeln lassen
    6. Verkaufsversuch – Robert kauft das Blog für einen Apfel und ein Ei zurück.

    Inspirierend:

    big LOL. Der Neider sieht nur das Blumenbeet, nicht den Spaten 😀
    Es mag ja sein, dass du DJ Bobo nicht magst. Aber er ist und bleibt ein genialer Entertainer der in seiner Sache nunmal der erste war der sowas alleine aufgezogen hat. Ebenso mit BT. Es gibt kaum vergleichbares und innovatives.
    Kennst du die Geschichte vom Ei des Kolumbus?
    Als Kolumbus zurückkam wurde ihm bei einer Tafelrunde vorgeworfen, dass das was er gemacht hätte nix besonderes sei. Weil da hätte ja schließlich jeder rüberschippern können. Daraufhin orderte Kolumbus hart gekochte Eier und bat die Anwesenden die Eier auf den Tisch zu stellen. Niemand schaffte das. Kolumbus nahm dann ein Ei und ditschte es leicht auf den Tisch, so dass die Schale ein bisschen brach und das Ei stehen blieb.
    DAS hätte auch jeder der anderen tun können. Aber Kolumbus war der einzige der es tat! 😉

Dein Kommentar:
« Ich bin ein Gewinner
» Abgeblasen: DDR 2.0 in Hessen