• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Verteidungsminister (Zitat)

Der Begriff Verteidigungsminister macht seit heute noch mehr Sinn. (Klaus Eck auf Facebook)

Meine 2 Cent: Lächerlich! Und nur ein weiterer Versuch, jemanden abzuschießen, der in der Bevölkerung beliebt und damit zu mächtig geworden ist. Friedrich Merz, Roland Koch, Laurenz Meyer, Axel Weber … and counting!

10 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 10 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Icke

    Also ich finde das nicht ganz so lächerlich. Eher zeugt es davon, dass der Gutti auch nur ein Blender ist, der sich für sein Ego und/oder seine Aussenwirkung mit einem Dr. schmücken muss. Am wahrscheinlichsten ist es m.E., dass er die Arbeit von einem Ghostwriter hat schreiben lassen; nur hätte er da mehr Sorgfalt bei der Auswahl eines solchen walten lassen sollen.
    Mal gucken wie die Sache ausgeht, aber einem „Normalo“ würde man so etwas auch nicht durchgehen lassen.

    Schön auch, wie die „Bild“ gleich wieder mit fundierten Kommentaren versucht Meinungsbildung zu betreiben… http://www.bild.de/BILD/news/standards/post-von-wagner/2011/02/17/post-von-wagner.html

  • 🕝 Sebastian

    Hast Du Dir die angeblich kopierten Stellen mal angeschaut?

    Da ist nichts wortwörtlich kopiert. Das man Fakten nicht erfinden kann, dürfte klar sein und wäre bei einer wissenschaftlichen Arbeit eher hinderlich.

    Die Vorwürfe sind genauso albern wie die Forderung nach einem Leistungsschutzrecht im journalistischen Bereich.

    Wenn die Vorwürfe Grundlage für den Entzug eines Doktortitels sind, ist Deutschland ruckzuck diplom- und titelfrei.

  • 🕝 Icke

    Öhm… Die Frage sollte ich Dir stellen…

    Ich habe jetzt bestimmt 6? Stellen gelesen, in denen ganze Abschnitte 1:1 abgeschrieben waren. Selbst die Einleitung seiner Arbeit ist komplett aus einem Artikel der FAZ entnommen. Das ist so dämlich, dass ich nicht denke, dass er das selbst zusammengeschrieben hat.
    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E77608DD99F7647CFA92EFBDEB07ECC76~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Bis zu diesem Vorfall war mir der Gutti auch recht sympathisch, aber trotzdem halte ich ein solches Vorgehen nicht für ein Kavaliersdelikt.

  • 🕝 Sebastian

    Die Einleitung kannte ich nicht. Ich habe mir die Rezension angeschaut, die das Ding ursprünglich zum Thema gemacht hat. Und die dort monierten Textstellen fand ich sehr lächerlich.

    Die Einleitung ist – so wie sie dort wiedergegen ist – definitiv keine „übernommene Lapidarinfo“ mehr.

    Aber man muss erstmal abwarten, was der Herr Guttenberg dazu sagt. Wir haben hier auch mehrmals pro Jahr irgendwelche lustigen Journalisten, die uns Anwaltsschreiben schicken, weil sie angeblich „ihre“ Texte bei uns gefunden haben. Meist stellt sich heraus, dass sie bei uns abgeschrieben haben oder die gleichen Quellen verwendet haben 😉

    Aber das ist bei einer Printveröffentlichung mit x Jahren Zeitunterschied und absichtlich korrigierten Daten natürlich eher unwahrscheinlich.

    Allerdings gefähigt ihn das umso mehr zur Politik. Einfach bei den Ländern, wo es gut läuft, abgucken, ist ja schon lange mein Vorschlag.

    Copy-Cat-Minister.

  • 🕝 UDO

    > Einfach bei den Ländern, wo es gut läuft, abgucken, ist ja schon lange mein Vorschlag.<

    Genau. Gibt es schon Termine – wann jetzt nach Facebook – Dein neues Abschreiber-Book auf den Markt kommt?

    Ausserdem ist zumindest im deutschen Urheberrecht das Recht auf Zitat fest verankert.

    Der gute Mann aus dem Land der Jodler und Oktoberfeste im September – haette ganz einfach nur Quellenhinweise in seinem Wunderdoctor-Werk anfuegen muessen .Peng .Aus Fertig. Angriffsflaeche weck..

    P.S: SO verteidigt man uebrigens Verteitdiungsminister 🙂

  • 🕝 Sebastian

    > Recht auf Zitat fest verankert

    Ja, das hat aber enge Grenzen.

    Wenn jemand eine komplette Einleitung übernimmt, hilft auch kein Quellenhinweis mehr. Es seie denn, er setzt sich danach umfangreich mit der zitierten Einleitung auseinander und schafft damit ein neues Werk.

  • 🕝 UDO

    Ja, stimmt.. Ist aber auch letzlich alles eine – ziemlich umfangreiche – Auslegungsfrage der Gelehrten, Und die streiten sich ja bekanntlich immer so gerne.. Vor allem kostenpflichtige Gelehrte.

    Wer sich die richtigen Fach-Anwaelte leisten kann – (Honorar etwa ab 450 Euro/Stunde) – kann sich so mit Sicherheit noch jahrelang bei Gericht ueber die Zitate von den Zitaten wegen der Zitate – koestlich unterhalten lassen.

    Die Frage ist doch – WER ueberhaupt am Ende der alleinige Erfinder der Brotsuppe ist

    Und den Leuten die ueblicherweise am lautesten schreien und andere Zeitgenossen massenhaft mit Abmahnungen terrorisieren – sollte man am besten mal einen grossen eckigen Stein geben.

    Mal sehen – ob die daraus auch selbst ein rundes Rad basteln koennen..

  • 🕝 Sebastian

    > am lautesten schreien

    Definitiv. Jeder, der mich in den letzten Jahren unberechtigt und mit dem Ziel, mir zu schaden abgemahnt hat, kann sich sicher sein, Teil meines juristischen Kreuzzugs zu werden, wenn die Zeit dafür reif ist. Und wer mich kennt, weiß, dass ich kein großer Freund von „Verhältnismäßigkeit“ bin 😉

  • 🕝 UDO

    Jenau. „Hau den Fratzen auf die Glatzen bis sie platzen“

    Doch Vorsicht. Moeglicherweise ist dieses Zitat irgendwo urheberrechtlich geschuetzt.

    „Vergib Ihnen – denn sie wissen nicht was sie tun“ –

    dagegen duerfte rein rechtlich weitgehend unbedenklich sein. Jedenfalls fuer Leute die bisher immer puenktlich Kirchensteuer bezahlt haben..

    Der Volksmund weiss es meistens am besten:

    „Rache ist suess“

    -Die Verwendung dieses Zitats ist lizenzkostenfrei. Zu starke Uebertreibungen in der Praxis koennten allerdings ernstfhafte strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

    „Denen hab ich es aber jetzt erst mal so richtig gegeben“

    Ein etwas komplizierter Zitate-Rechts-Fall. Der Spruch stammt von einem bisher unbekannten Menschen – als er gerade das oertliche Finanzamt verliess. Anlass dazu sollen vermutlich die erneuten Steuererhoehungen durch die BundesreGIERung gewesen sein.

    Amtlich dagegen ist, dass der Verteidigungs-Minister an diesem Vorfall nicht beteiligt war. Freispruch also! Er war naemlich gerade derzeit in Afganistán und hat dort tote deusche Verteidigungs-Soldaten gezaehlt..

    „Lieber einen schlechten Kompromiss mit seinen Feinden – als eine gute Gerichttssverhandlung mit Freunden.-

    Denn Jeder weiss wie er in den Gerichtssaal hinein kommt- –
    Aber Niemand weiss vorher – wie er da auch wieder heraus kommt“

    Dieses Zitat stammt von den Zigeunern (Gitanos) – in Spanien.

    Und jetzt mal bitte aufpassen:

    Der Urheber-Rechts-Schutz (70 Jahre) – fuer dieses Zitat mag inzwischen abgelaufen sein.

    Da ICH aber dieses Zitat eben gerade aus dem Spanischen ins Deutsche uebersetzt habe – sind jetzt noch,mal neue 70 Jahre Schutz faellig.

    O.K., O.K. Jetzt bitte nicht so draengeln. Ich vergebe derzeit ja noch Lizenzen fuer den Spruch. Sogar mit Weiterverkaufrechten im Internet.

    Sagen wir als Lizenzgebuehr einen schlappen Hunni – fuer den Betriebsausflug im September zum Oktoberfest ?

    Viel preiswerter als jede Abmahnung ist das allemal. Und eine gute Gelegenheit unseren geschaetzen Verteidugungs-Minister auch mal live und wieder in gewohnter Best-Form zu erleben.

    Ich wollte in der naechsten Zeit eigentlich gar nicht nach Bayern. Aber wenn ich mir das alles jetzt mal so recht gut ueberlege..? ,-)

    .

  • 🕝 UDO

    Schon wieder neue deutsche tote Soldaten in einem Angriffskrieg des deutschen Verteildigungs-Ministers

    Als wenn sich der Spirit der Menschen durch Bomben, Raketen und Panzer zur Ruhe gringen liesse

    Es geht nicht Das haben in dem Land auch schon mal die Sojets versucht – und sich daran die Zaehne ausgenissen.

    Das Erbe von Bush junoior? Oder was wird hier in Deutschland tausende Kilomenter weit weg verteitigt?

    Fuer mich -als Weltbuerger und Welt-Reisender hat der Islam gegenueber Europa eh mindestens 500 Jahre Kultur-Rueckschritt.

    Aber nicht alle Laender Einige haben uns sogar schon vielleicht voraus. Aufpasssen im Leben

    Wer macht denn das dicke Geld mit den ganzen deutschen Erfindungen wie Radio,Auto, TV, und sonstwas¿ Klar die Japsen,

    In Wirklichkeit haben die doch alle gar keine wirklich genialen technischen Ideen. Trotzdem ist China als derzeitiger -Weltmarkt-Plagiat-Fuehrer Nr 1 – dabei – selbst die USA wirtschaftlich zu dominieren. Danach wird Indien kommen.. Dann Sued-Amerika. Die Araber werden erst wirklcih aufwachen – wenn sie kein Oel mehr haben.

    Soll ich jetzt dem deutschen Angriss-Minister dafuer danken – das er die Wehrpflich abgeschafft hat ?

    Mich persoenlich haben die Feldjaeger der Bundeswehr ueber hone Mauern gejagt. Sie wollten mich auch 10 Monate einsperren fuer ein Verbrechen – was nun heute Knall auf Fall – gar keins mehr ist

    Ich habe darueber meinen Job – als der wahrscheinlich beste Gitarren-Lehrer des Universums neben meinen Studium – unser tolle eigene Zeitung und selbst meine riesengrosse Jugendliebe Ulrike verloren.

    Und alles nur fuer den Frieden. ALLES verweigert – was die grossen Herrschaften meiner heiligen Seele aufzwingen wollten.

    Aber immerhin Wenn es JEDER so machen wuerde wie ich – WIE sollte es dann jemals wieder Krieg auf Erden geben?

Dein Kommentar:
« Weidmann: Die späte Rache des Profs
» Die Ringeldings im Manager Magazin