• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Wenn Kommunisten „Wirtschaft“ spielen …

China dreht auf: 1 Bio. Dollar für die Konjunktur

China dreht auf: 1 Bio. Dollar für die Konjunktur

… geht das meist schief. Das haben die Sowjetunion und der gesamte Ostblock nach dem Krieg eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Aber jetzt könnte dieses „Experiment“ eine Neuauflage erfahren.

Comeback des roten Kapitalismus?

China steht jedenfalls finanziell deutlich besser da als die meisten westlichen Volkswirtschaften. Die chinesische Regierung hat gerade eine Aufstockung des eh schon gigantischen Konjunkturprogrammes beschlossen.

1 Billion Dollar?

Die Gesamtsumme der Massnahmen könnte bis zu einer Billion Dollar betragen. Und dabei geht es nicht etwa um Bürgschaften oder Rettungsfonds, sondern um echte Spendings.

Man darf gespannt sein, wie China in den nächsten Jahren im Vergleich zu westlichen Volkswirtschaften performt. Für die Menschen in China wird das kein Spaziergang. Als Wirtschaftsnation könnte es China aber bis an die Weltspitze schaffen.

China fördert gezielt die eigene Wirtschaft, während Deutschland (kollegial wie immer) mit der Abwrackprämie mal eben der ausländischen Automobilindustrie auf die Sprünge hilft.

Meine 2 Cent: Mir macht das eher Angst. Mit China als dominanter Wirtschaftsmacht würden vermutlich viele unserer durchaus menschlichen Werte sterben. China bewegt sich mit kommunistischer Ideologie auf dem menschlichen Niveau des Kapitalismus des 19. Jahrhunderts.

1 Kommentar
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 1 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 udo

    Wenn die Chinos husten – bekommt N.Y. + Frankfurt eine Grippe

    Das stimmt zwar nicht immer – aber immer oefters.

    Hat man ja auch heute – 040309 – beim LongDAX gesehen.

    Haette heute bei mir mehr sein koennen – aber ich musste ja umbedingt in die Hauptstadt und mich mit Computer – Techkram von anderen Leuten verwirren lassen.

    Aber immerhin bin ich nun nach einigen Fachgespraechen mit einschlaegigen Techno-Genies noch in der Lage ein Porsche-Gaspendal von einer Fernsehantenne zu unterscheiden…

    Mal sehen wies morgen/heute weitergeht. Beim Dax sind derzeit viele Dinge mehr als nur einfach an vielen Tagen.

    Aber manchmal ist es beim Daytrading auch nicht so leicht – erstmal den richtigen Einstiegspoint zu finden.

    Dies bedeutet im Klartext an solchen Tagen sowohl als short als auch
    auf long zu gehen.

    Erst wenn sich die Schnittmengen eindeutig in die eine oder andere Richtung ueberschneiden … usw, usw…

    Aber das weisst Du ja alles wahrscheinlich auch selbst.

    Ich wll gar nicht wissen – was Du in Deinem Longtime-Depot hast. Fest steht – dass Du damit in D aufgrund der neuen Abmelker – Steuer seit 010109 eh an der Kette liegst.

    Es gibt aber sog. Turn-around-Werte – die heute noch am Boden liegen – aber morgen oder uebermorgen schon wieder 500, 1000 oder mehr pro bedeuten koennen…

    Oder was meinste – warum ein gewiiser Herr Warren…dingsbums aus USA so reich geworden ist?

    Im Prinzio ist es gar nicht so schwer in dem Bereich die moegliche Zukunft bereits heute zu erkennen.

    Ich bin ja nicht so bloed – um nicht zu wissen- was Du ungefaehr so haelst. Ist aber Dein Bier.

    Ich finde – es geht nicht darum – wer nun recht hat oder auch nicht – sondern einfach nur um Kapitalvermehrung.

    Und da sind manche Bauern cleverer als so mancher Hauptberufliche. Wenn ein paar Aeppel im Korb faul sind – dann muessen die eben raus. Weil alles andere am Ende Totalverlust bedeuten koennte.

    Jede Krise ist auch immer eine Riesenchance.

    Obwohl: Wir haben gerade in Spanien 3,5 Mill. Arbeitslose.

    Allein in der Provinz Tenerife nun ueber 100.000 Leue – die praktisch gar nicht mehr klar kommen koennen.

    MyOpi haette jetzt wohl gefragt – wo das noch alles hinfuehren soll?

    Ich weiss es auch nicht, Sebastian. Hoffentlich nicht hin zu dieser Profezeihung von diesen Hopi-Indianern – dass man Geld am ENDE eben doch nicht essen kann.

    Isst Du eigentlich auch Eier?

    Ich habe letztens im Netz darueber ein paar Webseiten gesehen – die sich mit dieser diebezueglichen und aktuellen Tierqaeulerei und babarischen Massentierhaltung beschaeftigen.

    Result: Ich esse nun erstmal ganz bestimmt keine Eier mehr. Glaub mir – wiuerdest Du als ziemlich visuell gepolter Typ auch nicht mehr nach dem Anschauen dieser ganzen Bilder tun.

    Was lernen wir daraus?

    Ich hab ja nun mal alle Moeglichkeiten aufgrund geradezu riesiger Famlien-Laendereien da was Vertretbares und Oekologisches zu machen.

    Clever und kreativ wie ich nun mal bin – denke ich schon gleich wieder commerziell – und an Eierpackungen wie:

    „La Gallina Feliz“ – das glueckliche Huhn.

    Untertitel fuer das beiliegende Farbprospekt: SO leben unsere Huehner. Die haben dann eine den wunderschoenen kanarischen Daechern gestaltete Huenhnervilla. Mit viel Gruen und einem kleinen Wasserpool davor und einem stolzen Hahn zum allgemeinen Begluecken der Hennen.

    Alternativ muessten natuerlich im Prospekt die Horrarbilder abgebildet sein – wies NORMAL so laeuft.

    Bitte nenn mich jetzt nicht gleich Huehner-Udo. 🙂

    Aber ohne diese ganze Scheiss-Krise – waere ich auf die gesunden Eier wahrscheinlich gar nicht gekommen.

    Der Rest ist jetzt natuerlich beinharte Organisation.

    Aber es gibt ja jetzt wieder genuegend Leute – die im Leben auch mal arbeiten wollen…

    Und dass war zunmndest bei uns – weiss der Herr nicht immer so…

    Auch gerade unter vielen
    Deutschen – die hier so rumflippen. Aber wahrscheinlich haben die alle im Gegensatz zu so Klein-Dowies wir mir – schon laengat alle im Lotto gewonnen…

Dein Kommentar:
« 3 Tage ohne E-Mail
» LinkedIn geht mir jetzt schon auf den Sack!