• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

WordPress 2.7: Updaten lohnt sich

Ich habe jetzt meine ersten Blogs auf WordPress 2.7 geupdated und bin sehr zufrieden. Die Produktivität wurde imho deutlich gesteigert. Ich sitze aktuell an meinem MacBook (1200×800 Pixel) und kann ohne Scrollen posten. Das ist ein deutlicher Zeit-/Komfortgewinn für mich.

Das wurde vor allem deshalb möglich, weil die Kategorien und Tags jetzt wieder rechts vom Eingabefeld platziert wurden. Auch die Funktion, die meistgenutzten Kategorien anzuzeigen, ist für mich sehr nützlich.

Aktuell habe ich erst 3 von über 50 Blogs umgestellt. Den Rest werde ich auch erst umstellen, wenn ich eine Weile mit der neuen Version gearbeitet habe.

4 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 4 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Tjark

    >>Aktuell habe ich erst 3 von über 50 Blogs umgestellt<<
    50 Blogs?? Nicht schlecht!
    Möchtest Du hier noch einige vorstellen?

    Ich habe meine Blogs auch schon umgestellt! ( Ich glaube es sind nur 7 )

  • 🕝 Sebastian

    Nein, möchte ich nicht 😉

  • 🕝 Tjark

    Ja, das dachte ich mir schon. Nicht schlimm …
    47,5 habe ich eh schon gefunden! 😉

  • 🕝 Jan

    Soso, 50! Ich kenne vielleicht 3 + naanoo + 4 Luftballons aus dem letzten Jahr.

    Denke, dass das Cash-Flow-Positive Projekt nicht auf WordPress basiert.

Dein Kommentar:
« WordPress vs. CMS-Eigenentwicklung (Leserfrage)
» Warum gibts bei naanoo nicht mal nen Redesign? (Leserfrage)