• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

WWDC & Windows 7 vs. Mac OS Snow Leopard

apfel

Schmeckt Euch der Apfel noch?

Auf der gestrigen WWDC hat Apple kräftig gegen Microsoft geschossen und kein gutes Haar an Windows 7 gelassen. Von „alter Technik“ und nur geringen Verbesserungen gegenüber Windows Vista war die Rede. Kein Mensch wolle sich mit DLLs oder der Registry herumschlagen.

Peinlich!

Während man sich früher – und das hat mir sehr gut gefallen – darauf konzentriert hat, die eigenen Kunden mit echten Innovationen zu begeistern, war der Seitenhieb auf Microsoft sicher auch geeignet davon abzulenken, dass man dieses Mal keine echten Knaller zu bieten hatte.

Mac OS Snow Leopard gibts für 29 Euro als Update. Okay! Das klingt gut! Aber was gibts dafür? Ein System, das nur noch auf Intel-Macs läuft und ausser ein wenig Systempflege und Aufräumarbeiten wenig Neues zu bieten hat. Dass PDF-Dateien 1,7 Mal schneller öffnen ist ein sehr lustiges Argument für ein neues Betriebssystem. Da fragt man sich doch automatisch: Haben die denn bisher langsam geöffnet? Und wenn ja, warum?

Von den echten Schwächen des Systems war kaum die Rede, so dass da wohl auch keine Besserung zu erwarten ist.

64 Bit

Dass Leo nun laut Apple vollständig 64Bit-basiert ist, wird als der grosse Innovationsbeweis herausgestellt. Die Realität sieht leider weniger „advanced“ aus. So beklagen sich bspw. Softwareentwickler, dass Apple ihnen das Leben nicht gerade leicht macht. Die 64Bit-Unterstützung lässt auf Applikationsseite hinkt also deutlich hinter der von Windows zurück.

iPhone

Auch hier wurde eigentlich mit dem „next big thing“ gerechnet. Es gab aber nur einen Aufguss. Ob das reicht, die drückende Smartphone-Konkurrenz auf Abstand zu halten? VGA-Videos, 3 Megapixel-Cam … alles Technik aus der Mottenkiste. Aber wow! man kann jetzt Sprachwahl. Mhhhh … das und die 1,7 fach schnellere PDF-Öffnung sind bestimmt ein paar tausend Euro für neue Apple Hardware wert. Oder?

3 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 3 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 René

    > sind bestimmt ein paar tausend Euro für neue Apple Hardware wert. Oder?

    Kosten iPhones jetzt so viel?

    Wieso bashen eigentlich so viele Privatblogs in letzter Zeit? Ich muss mich doch wundern, warum es jetzt, sei es Apple oder die Suchmaschine Wolfram Alpha, immer gleich heisst „Das next big thing war es nicht. Fail!“?

  • 🕝 René

    Ok, beim zweiten Mal Lesen rall ich das mit den paar tausend Euro…

    Trotzdem: Irgendwie scheinst du im Fall WWDC meckern zu wollen… Scheint als wäre Apple jetzt (computertechnisch) deine ungeliebte Ex-Freundin, an der kein gutes Haar gelassen wird… 😉

    So long.

  • 🕝 Sebastian

    Mhhh … ich „meckere“ vor allem darüber, dass man über andere herzieht, um die eigenen Schwächen zu kaschieren.

    Das ist einfach kein guter Stil und das kannte ich bisher von Apple auch nicht.

    Und natürlich bin ich von Apple enttäuscht nach meinen Erfahrungen.

Dein Kommentar:
« Das passiert, wenn man das MacBook zu schnell zuklappt
» Mein neuer PC & Mein neues Notebook