• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Mix

Zeit, die Sache mit der Nassrasur …

Rasierpinsel und Rasieseife (? Click ins Bild f├╝r gr├Â├čere Version)

Rasierpinsel und Rasierseife (? Click ins Bild f├╝r gr├Â├čere Version)

… mal etwas ernsthafter anzugehen ­čśë

Wenn ich mir schon keine chique Retrokamera leisten kann, will ich mich wenigstens rasieren wie unsere Gro├čv├Ąter. Und wenn ich Zeit habe, blogge ich auch bestimmt mal dr├╝ber. Bestimmt! Ganz bestimmt!

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 27 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Torsten

    Wie rasierst Du Dich denn sonst?
    Etwa elektrisch? Das ist inzwischen ja eher Opa-Like.
    Der moderne Mann von heute macht Nassrasur!
    Oder nimmst Du etwas Spr├╝hschaum aus der Dose? Dann kannst Du Deinen Kuchen ja auch gleich mit Spr├╝hsahne aus der Dose essen. B├Ą├Ąhh.

    Die Nassrasur mit Pinsel und Seife ist das einzig Wahre!
    Der Pinsel auf dem Photo ist schonmal ok.
    Meiner Meinung nach (und das findet sich auch in vielen Foren zum Thema immer wieder) geh├Âren zu den Seifen mit dem besten Preis/Leistungsverh├Ąltnis die von Haslinger, hier:
    http://www.georgs-barbershop.de/genealogieshop-s2h1-Haslinger.html
    und was dann noch fehlt ist imho Proraso zum Eincremen des Bart-Bereichs vor der Rasur:
    http://www.georgs-barbershop.de/genealogieshop-p812h24s25-Proraso-Pre-After-Sh.html
    l├Ąsst die Barthaare wirklich gut weich werden und quellen und k├╝hlt direkt sehr angenehm und die Haut f├╝hlt sich schon bei der Rasur weniger gereizt an.
    Ach so, und wenn es dochmal einen Schnitt geben sollte, dann sollte, ganz klassisch, auch der Alaunstift nicht fehlen:
    http://www.georgs-barbershop.de/genealogieshop-p48h21s32-Alaunstift-von-Taylo.html
    Brennt zwar wie Feuer, aber hilft perfekt ­čśë

    Und nach der Rasur am besten ein kleines Gesichtstuch, leicht feucht, und eiskalt.

    Dann ist jede Rasur eine Art kleiner Wellness-Auszeit ­čśë

    Viel Spa├č!

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    > Wie rasierst Du Dich denn sonst?

    Mit dem Feuerzeug ­čśë

    > Deinen Kuchen ja auch gleich mit Spr├╝hsahne

    Kuchen? Ich dachte, wir reden von M├Ąnnern?!

    Vorcremchen und Nacht├╝chlein … das ist mir alles zu Gay! Ich sagte wie Opa! Nicht wie Mister Metrosex.

  • 🕝 Icke

    ­čśÇ Herrlisch! Besser kann man es nicht ausdr├╝cken…

  • 🕝 Torsten

    Das hat mit „gay“ oder „Mister Metrosex“ recht wenig zu tun, sondern entspricht wirklich der klassischen westlichen Rasur-Tradition (im arabischen Raum ists wieder ganz anders).
    Geh mal in einen echten Barber-Shop, der noch traditionell arbeitet.

    Ich habe mich ab und an mal in einem rasieren lassen, der sich genau an die Abl├Ąufe h├Ąlt, die 1900 in so einem Shop ├╝blich waren.
    Nat├╝rlich wurde da auch vorgecremt und danach gabs eine Tuch aus einer wirklich alten Porzellansch├╝ssel, in der das in Eiswasser eingelegt war (oder wahlweise eines von einem Verdampfer, dann halt ein hei├čes Tuch). ProRaso z.B. gibts ja auch schon seit 1940, entsprechende Produkte von anderen Herstellern, zum Beispiel von Taylor of Bond Street, aber auch schon seit ca. 1850.

    Ok, das mag dann nicht sein „wie Opa“, sondern eher „wie Uropa“, aber das macht es ja eher noch traditionieller.

    Wobei, bei meinem Opa lag im Bad noch ein echtes Rasiermesser (das traue ich mich ehrlich gesagt nicht, bin da etwas ungeschickt) und eben auch Proraso – von ihm habe ich die Nutzung des Produktes sogar ├╝bernommen. Ein kaltes T├╝chlein hat er nicht genommen, sondern ein hei├čes, aber ich finde kalt deutlich angenehmer und sinnvoller, weils eher eventuellen Reizungen vorbeugt, aber das ist vielleicht Geschmackssache.

    Den Begriff „Metrosexuell“ kannte zu Zeiten unserer Opas oder Uropas eher noch keiner…

  • 🕝 Torsten

    @Icke
    vielleicht sollte man sich vor so Nonsense-Kommentaren mal informieren…

1 2 3 6
Dein Kommentar:
« 2004-2012: 8 Jahre naanoo.com
» Sterbehilfe – Passiv? Aktiv? Human!