Nicolai Kuban von eKomi im Skype-Interview

Heute im Chatinterview Nicolai Kuban von eKomi.
Dein Startup im Chatinterview vorstellen?

Stell doch einfach mal Dich und Dein Startup ganz kurz vor

Mein Name ist Nicolai, ich habe diesen Sommer mein Abitur gemacht und kurz davor (im März) mit Michael, Gunther und Bastian eKomi gegründet. eKomi ist ein unabhängiges Kundenmeinungstool für Online Shops, das Shopbetreibern dabei hilft Vertrauen bei Besuchern aufzubauen, den eigenen Ruf kontrollieren und die internen Prozesse optimieren zu können.

Ihr macht das zur Zeit aber schon fulltime?

Ja klar, Gunther und Michael betreiben ja bereits das größte Free SMS Portal Deutschlands (SMS-Lotse.de) und aktuell sind wir, 2 Mitarbeiter und 4 Vertriebler  Fulltime an eKomi dran.

Finanziert Ihr ekomi aus dem Cash Flow Eurer bisherigen Aktivitäten oder habt Ihr eine Finanzierung aufgenommen?

Teils teils. Wir finanzieren eKomi sowohl aus dem Cash-Flow als auch aus eigener Tasche. Auf einen Investor haben wir bisher verzichtet. Wir sind auch eines der Start-Ups, die von Anfang an ein ordentliches Geschäftsmodell haben.

Wenn ich das Geschäftsmodell richtig verstanden habe, kann ich als Onlineshop – sagen wir mal für selbstgemischtes Katzenfutter – die Kommentarfunktion in meinem Shop abschalten, zu Euch kommen und Ihr macht dann … was genau?

Auch wenn Du zum beispiel selbstgemachte Schokolade oder Müsli anbietest, kannst Du zu uns kommen! Wir managen dann den gesamten Bewertungsprozess vom Einholen der Meinung bis zur Darstellung in Deinem Shop.

Das Besondere an eKomi ist, dass diese Meinungen 100%ig echt sind und nicht manipuliert werden können. So kann sich Dein Kunde darauf verlassen, dass die Leistung die in Deinen Bewertungen steht auch wirklich erfolgt und ein Höchstmaß an Vertrauen aufgebaut werden! Denn 45% der Internetnutzer gehen davon aus, dass User-generated-Content manipuliert worden ist … das kann bei eKomi nicht passieren!

Wie stellt Ihr sicher, dass die Meinungen nicht manipuliert werden? Und wie kommunziert Ihr den Nutzen gegenüber den Shopbesuchern?

Nur Kunden, die in einem Online Shop eingekauft haben, bekommen die Möglichkeit den Shop bewerten zu können. Sollte der Shop versuchen sich selbst zu bewerten oder fallen uns „Unregelmäßigkeiten“ auf, werden diese Meinungen blockiert.

Gegenüber den Shopbesuchern kommunizieren wir unseren Nutzen direkt im Slogan „Garantiert echte Kundenmeinungen“. Informieren diese sich dann auf der Zertifikatseite des Shops, erhalten Sie noch weitere Informationen über eKomi.

Wie sieht die Preisstruktur für die Shopbetreiber aus? Wonach wird abgerechnet?

Die Preisstruktur richtet sich nach den monatlichen Bestellungen des Shops; denn daraus resultiert eine bestimmte Anzahl an Bewertungen, durch die uns dann schließlich Arbeitsaufwand entsteht:

bis 2500 Bestellungen 39,00
bis 5000 Bestellungen 69,00
bis 7500 Bestellungen 99,00
darüber individuell

Wie hoch ist der Integrationsaufwand?

Der Aufwand ist gering. Für Shopsysteme mit denen wir bereits kooperieren dauert es nicht länger als 5 Minuten, für andere Systeme ist schon ein bisschen technisches Know-How notwendig … aber unser technischer Leiter hilft bei Problemen gerne via Telefon oder eMail!

Gibt es schon Erfahrungen, wie hoch der konversionssteigernde Effekt der unabhängigen Bewertungen ist?

Ja, das haben wir für uns in einigen Shops (z.B. adsim.de) getestet, die Conversion steig um durchschnittlich 5%, Spitzenwert war 12%.

Wir sind aber dabei solch eine Casestudy über einen Dritten/Unabhängigen abzuwickeln.

Doch die Steigerung der Conversionrate ist ja nur ein positiver Faktor, den eKomi mit sich bringt

Welchen denn noch?

eKomi hilft die Reputation des eigenen Unternehmens kontrollieren und schützen zu können. Feedback, ob positiv oder negativ, wird direkt auf der eigenen Seite veröffentlich und kann dort auch kommentiert werden. So wird verhindert, dass enttäuschte Kunden in Foren, Blogs oder auf anderen Bewertungsplattformen ihre Luft ablassen. Denn im WWW kann sich soetwas ja schnell verbreiten, darüber hat man kaum Kontrolle.

Des Weiteren kann man mittels eKomi auch Chancen und Probleme der eigenen Arbeit erkennen. Wertet man die Bewertungen aus, fällt im eKomi-Statistiktool der Shops zum Beispiel auf, dass 90% der negativen/neutralen Meinungen aufgrund der Lieferzeit zustande kamen. Das ist dann der Punkt an dem der Shopbetreiber mehr reinhauen muss… Gleiches gilt natürlich auch für positives Feedback, so kann man dann diese Punkte weiter ausbauen.

Wieviele Shops nutzen das System bisher?

eKomi wird bereits von 300 Shops genutzt.

Wann plant Ihr profitabel zu sein?

Dazu möchte ich vorerst nichts sagen – vielleicht im nächsten Interview

Gibt es nur Textreviews oder ist auch Video verfügbar / geplant?

Derzeit gibt es nur Textreviews. Wir haben uns auch darauf geeinigt, dass wir bei „Keep it simple“ bleiben. Wenn wir erstmal eine feste Position im Markt haben, werden wir selbstverständlich im Team über solche Trends sprechen und eKomi entsprechend ausbauen – da steht so einiges auf unserer Ideenliste…

Ist für mich absolut nachvollziehbar. Ich halte Video Reviews auch nicht für etwas, was der „normale“ Kunde nutzt. (passiv wie aktiv) Wollt Ihr internationalisieren?

Vorerst nicht. Es gilt für uns wieder: Erstmal fest im Markt stehen, dann kann man weitersehen

Welche Eigenschaft magst Du an Deinem Geschäftspartner am meisten?

Vor allem mag ich, dass wir einerseits sehr locker sind und Späße machen, auf der anderen Seite aber auch hart und konzentriert arbeiten … hier wird auch schonmal im Büro geschlafen

Welche am wenigsten?

Hmm… ich würde sagen, dass sich einige von uns zu wenig von Außen beeinflussen/inspirieren lassen  – das ist manchmal nicht so gut, aber hält uns dafür sehr gut auf unserer Bahn!

Hättet Ihr gerne eine Frau im Gründerteam?

Oh ja, das wäre bestimmt was Schönes. Aber Männer-Meetings sind auch witzig

Spielen wir zum Abschluss eine Runde „verbale Schneeballschlacht“! Ich werfe Dir einen Ball (ein Wort) zu und Du antwortest mit einem Wort oder max. einem kurzen Satz.

Web 2.0
Alles was bunt ist und auf deutsche-startups.de steht ist = web 2.0 …

Berlin
Die geilste Stadt der Welt !

Facebook
Ich steh auf StudiVZ!

Google
Hassliebe

Work-Life Balance
Kann man haben, muss man aber nicht!

Feierabend
Kommt immer irgendwann

Geld
kann man gebrauchen

Erfolg
Ist eine gute Droge

Chatinterviews
War mein Erstes

Dr. Pott
Ähm…diese eBooks oder so?

Vielen Dank für das Interview. Wir werden bei Gelegenheit mal nach dem Stand der Dinge fragen und schauen, wie es Euch geht.

Kontaktaufnahme:

Nicolai Kuban
XING
www.ekomi.de

Pressefreiheit

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 5

  1. Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
  2. Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
  3. Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.
Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (1948)
Artikel 19: Meinungs- und Informationsfreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.