• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Politik & Recht

Gier frißt Hirni? Brandenburgs Pensionsfonds sind in Zypern investiert

Foto: stocksnapper | iStockphoto | Thinkstock

Foto: stocksnapper | iStockphoto | Thinkstock

Auf den ersten Blick sah es aus, wie ein dieser typischen Kopfklatsch-Stories, die man dieser Tage fast täglich zu hören bekommen.

Ausgerechnet unter linker Führung investieren Brandenburgs Pensionsfonds in zypriotische Staatsanleihen?

Ja. Das stimmt. Aber! Es waren Anlagen im Wert von knapp 2 Millionen Euro bei einem Gesamtvolumen des Fonds von 290 Millionen Euro. Das ist noch immer eine Übergewichtung. Aber hey! No Risk, no Fun! 

Meine – wie ich finde schon recht hohen – Anforderungen an ein Geld- und Risikomanagement in Anlageportfolios sind allein mit dieser Anlage jedenfalls noch nicht verletzt. Wer auf Staatsanleihen setzt, muss regional weit streuen und braucht eben auch ein paar Renditeturbos mit höherem Risiko. Sonst frisst die Inflation das Geld auf.

Um das irgendwie beurteilen zu können, müsste man sich die gesamte Verteilung des Fonds anschauen. Dazu habe ich keine Lust. Aber die Zypern-Story ist wohl eher eine parteipolitische Sache.

Quellen:

Berliner Zeitung – Brandenburgs riskante Staatsanleihen
Berliner Morgenpost – Markov wehrt sich gegen Kritik an Zypern-Anlage
n-tv – Zockte Brandenburg in Zypern?
RBB – Markov sieht kein hohes Risiko bei Zypern-Anleihen

3 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 3 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 Thomas Wagner | Onlinemarketing Leipzig

    Die Investitionen zyprische Anleihen an sich ist keine Story wert, aber:

    „Markov sagte, er sei sicher, dass der Wert dieser Staatsanleihen bis zu ihrem Ablauftermin im November 2015 wieder nach oben gehen werde.“

    „98 Prozent davon sind im Ausland angelegt. Unter anderem in Krisenstaaten mit schlechter Bonität wie Irland, Portugal und Spanien, aber auch in renditeträchtigen Steueroasen wie den Cayman-Inseln.“

    Diese Kombination halte ich für storyträchtig…

  • 🕝 Sebastian

    Das habe ich ja geschrieben / gemeint. Für eine abschließende Beurteilung muss man sich die Gesamtverteilung und vor allem auch die Gewichtung anschauen. Erst dann wird es (eventuell) zur Story.

    „Cayman Islands“ klingt jetzt erstmal windig. Aber da haben auch viele gutgeführte Fonds ihren Sitz.

  • 🕝 Thomas Wagner | Onlinemarketing Leipzig

    Mir reicht schon diese „Kopf in den Sand“ Aussage zur zukünftigen Entwicklung von zyprischen Staatsanleihen.

Dein Kommentar:
« Angriff der Killerkatze (Foto | Katzencontent)
» Sternschnuppen + Fukushima + Windows Blue + Muslime & Feiertage