• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Startups

„Business Filme“: Inspiration für Unternehmer

Unternehmertum erfordert Fähigkeiten und Denkweisen, die man auf keiner Uni lernt. Persönliche Gespräche, eigene Reflexionen und Lesen sind gute Wege, sich das zu besorgen, was man „unter der Haube“ braucht.

Aber auch Filme können einen wertvollen Beitrag leisten. Schließlich sind „Bilder Schüsse ins Gehirn“ und haben ganz andere Verankerungsmöglichkeiten als das geschriebene oder gesprochene Wort allein.

Filme für Unternehmer

Film, die ich als Inspirations- und Konditionierungsquelle für wertvoll halte:

  • 21
  • Black Hawk Down
  • Risiko – Der schnellste Weg zum Reichtum (OT: Boiler Room)
  • Weltmarktführer – Die Geschichte des Tan Siekmann

Weitere Vorschläge sind willkommen!

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 7 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 udo

    >Weitere Vorschläge sind willkommen!<- Bitteschoen: Das UDO-Prinzip, Beziehungsweise auch das Gesetz der Koenige. Da haben selbst so viele der mir persoenlich bekannten Ober-Millionaere – keinen blassen Schimmer davon. Also in Wirklichkeit auch nur alles irgendwie und irgendwo zu Geld gekommene neureiche Hinterhof-Proleten der Neuzeit und seiner gnadenlosen Raster-Systeme – ohne wirklichen spirituellen Background der unbegrentzten kreativen Moeglichleiten der kosmischen Intelligenz und dessen Bewusstsein. Rein mathematisch runtergebochen liegt das Geheinmiss des Reichtums in der Mutliplikation. Geh doch mal in die Natur. Jede Pflanze und jeder Baum macht Dir persoenlich doch voll die Fahrt vor. Ein einzelnes Individuum produziert Millionen von Samen mit den jeweils artgerechten genetischen Code darin. Im allerkleinsten Samenkorn – ist in Wirklichkeit schon der gesamte Riesen-Baum enthalten mit Aber-Millionen von einzelnen Blaettern. Von denen bei genauerem Hinschauen auch nicht nur ein einziges einem Anderen wirklich gleicht. So genial ist das. Nun wird aus Gruenden der natuerlichen Auslese, dem Wetter, der Umwelt und den Umstaenden aus jedem kleinen Samenkorn nicht gleich ein Riesen-Baum. Als einziges Wesen des Planeten hat jedoch der Mensch die kosmisch- evolutionaer geplante Moeglichkeit – die Tueren und die Fenster der aktuellen Gefaengnisse der Maechtigen und derzeit noch Herrschenden Hammelherdenfuehrer dieser Welt und deren Marionetten zu entkommen und auch gegen nur scheinbar unueberwindliche Umstaende und Systeme eine voellig neue Dimension und Qualitaet des Lebens zu erreichen. Wer bei so einem Ausbruch nur "reich" sein will – um des "Reichseins" – willen – hat allerdings nichts dazu gelernt. Warum wollte denn Walt Disneys Onkel Dagobert unbedingt so viel Geld und die ganzen Geldspeicher? Das viele Geld und Gold war doch selbst bei dieser ausgedachten grossartigen Comic-Figur – nur Mittel zum Zweck in der Suche nach Freiheit aus den Welt-Systemen – welche sich irgendwelche anderen Leute fuer uns ausgedacht – und selbst mit Krieg, Gewalt und Religion und neuerdings den Medien – fast Jedem aufgezwungen haben. Die Mittel sind subtiler geworden. Die Anwort bleibt die Gleiche. Angestrebter Reichtum der Menschen ist in Wirklichkeit nichts weiter als nur ein Schrei nach Freiheit in einer (verlorenen) – Welt der allgemeinen System-Anbeter und Ihrer jeweiligen Sklaven.

  • 🕝 Christopher

    Die Wall Street Filme

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    @christopher

    Inwiefern?

    Was kann man daraus fürs Business lernen?

    Teil 1 habe ich nicht mehr so recht in Erinnerung. Teil 2 ist mir noch recht frisch in Erinnerung, hat mich aber jetzt nicht so wahnsinnig inspiriert.

  • 🕝 udo

    Warun auch? Es ist alles sowieso ein ziemlicher Quatsch – was sich irgendwelche anderen Leute fuer Dich Selbst und DEIN Leben ausgedacht haben, Den meisten Filmen und „Lebens-Ratgebern“ – in dieser Richtung – – wuerde ich sogar unterstellen – dass diese Leute dass nur tun – damit Du in einer Scheinwelt versinkst. Und Ihnen damit nicht nahe – und gefaehrlich werden koenntest. ICH SAGE: Wenn Du irgendwann auf den Bahnsteigen gefessellt liegen wirst – und der naechste kommende Zug Dir eine Antwort fuer dein Leben geben wird: Die alleinige „Schuld“ – hast nur Du selbst allein. Es war nur das BILD von Dir selbst in Deinem Innersten – dass es so kommen musste. Wenn Du unbedingt Millionaer werden moechtest: Vergiss ALLE Programme, Coatchings und sonst was. Du wirst genau das sein und werden – wie das Bild von Dir selbst in Deinem Innersten. Ich hatte mir mal vor Jahren – die groesste und wundervollste Privat – Finca der GESAMTEN Kanarischen Inseln gewuenscht. „Normal“ – waere das selbst mit etlichen Millionen auf der Bank unmoeglich gewesen. Und wer hat diese sagenhafte Finca heute? Was denkst Du? ALLES – was ist – spielt sich in Wirklichkeit nur in den Koepfen der Menschen ab. Die sog, „Realitaet“ . ist nichts weiter als ein jederzeit veraenderbares Resultat und Spiegelbild unseres eigenes Denkens im Kopf. Das wir dabei die Natur des oefteren nach Strich und Faden vergewaltigen – liegt nur daran – das die allermeisten Leute auf dem Planeten nicht einmal das Aller-Einfachste und Fundamentalste mehr wissen – und ihren Ursprung verloren haben – zu Milliarden Zeitgenossen auf der Welt. Naemlich wer sie selbst in Wahrheit sind.. So weit ist die gesteuerte und bescheuerte Selbst-Verbloedung also bereits schon fort gestritten. Dass die Leute an irgendwelche Systeme, Praesidenten, Religionen, eingebildete Staaten auf der Welt, Tyrannen, Nationaliaeten, Lottogewinne, Gurus, Fusspilz, Haarausfall, Herzkankheiten, Internet, Horrorskope, Google, Modekram, Atom-Unfaelle , Konsum-Terror und sonstigen Einbildungen in den Koepfen der Menschen glauben. Das Gefaehriche daran ist das kollekt-tiefe – Massen-Bewusstsein in der falschen Richtung. Aber wirklich gefaehrlich ist es auch nicht. Denn jeder Mensch – der versteht, was ich wirklich meine – braucht nicht einmal mehr Angst vor dem persoenlichen Tod zu haben. Denn er wird fuer ewig und fuer immer leben. Voellig normal uebrigens. Der Rest ist eine temporale, eingebildete Luege.

  • 🕝 steffen

    was man (ich) aus „wall street“ lernen kann:

    – geld ist geil – erfolg ist geil
    – absoluter wille sein ziel zu verfolgen
    – wer hoch steigt kann tief fallen
    – geld hat auch noch ne moralische komponente

    ist sicherlich auch etwas geschmackssache. so wie du ballerspiele (sorry für abwertung) wegen taktik, reaktion und strategie (diese komponenten sehen viel nicht) magst. mögen andere halt solche filme.

    ich mag den film auch wegen dem schauspiel der charakter. für mich wirken gute filme in erster linie motivierend. das können auch andere genre sein.

    liebesfilme:

    – warum / wofür tue ich das alle
    – geld und arbeit ist das eine, das leben zu leben das andere

    dramen

    – deine (meine) zeit ist kostbar
    – verschwende sie nicht

    als entwickler gefallen mir auch filme wie matrix. die motivieren mich wieder mich an den code setzen und weiter an meinen wunderbaren welten zu bauen.

    supergenial finde ich diesbezüglich ein paar szenen aus „password swordfish“ am geilsten ist für nen software-entwickler die szene wo stanley in wenigen sekunden ne unknackbare verschlüsslung mit ner knarre am kopf knacken muss, während er von haile barry einen geblasen bekommt.

Dein Kommentar:
« Meine Lieblingsbranchen
» Update: Öl und Kaffee