• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Startups

Das schlimmste Wort von allen …

Genau so sehen Buchhalter aus. Alle! (Foto: Royce DeGrie | iStockphoto | Thinkstock)

Genau so sehen Buchhalter aus. Alle! (Foto: Royce DeGrie | iStockphoto | Thinkstock)

Ich weiß, dass ich euch damit in tiefe Depressionen stürze. Aber ich sage es trotzdem. Das böse Wort. Noch könnt ihr wegklicken 😉

Ihr müsst jetzt ganz stark sein!

B.u.C.h.H.a.L.t.U.n.G.

Dieses Wochenende. Das ganze Wochenende.

20 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 20 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Tjark

    Igitt Igiit Igitt – Habe ich zu 90% outgesourced.

  • 🕝 Sebastian

    Ich auch. Aber die verbleibenden 10% sind ein stechender Schmerz, verdammte Hacke 😉

    Bilder aus der Hölle:

  • 🕝 Alice

    …das sieht echt schlimm aus..genau das Richtige fürs Wochenende 🙁 ..mein Beileid..

  • 🕝 Sebastian

    Irgendwie fühlt sich das dieses Mal gar nicht so schlimm an wie sonst. Das liegt aber vielleicht daran, dass ich mir extra dafür dieses Wochenende geblockt habe und es nicht in der Alltagshektik erledigen muss.

  • 🕝 Alice

    Ist das E I N Monat? PS.: der 10.te ist schon Morgen!

  • 🕝 Sebastian

    Nein, dann würde ich nach Dubai auswandern.

    Das auf dem Boden ist 2007-2011. Und das auf dem Tisch unsortiertes Misch Masch.

    Ich brauche pro Jahr 1 – 1,5 Ordner.

  • 🕝 Alice

    Dann siehts schlimmer aus, als es ist. Das schaffst Du!!!!!

  • 🕝 Sebastian

    Jawoll!

    Ich denke, das wird sich gut anfühlen, wenn es keine „Stapel“ mehr gibt und alles in Ordnern abgeheftet ist.

  • 🕝 Alice

    Out of sight ist immer gut!

  • 🕝 Sebastian

    Ja, das Beste ist: in eine Kiste und ab in den … ähhhh … mir fällt gerade dieses Wort nicht ein. Ich könnte aber schwören, es ist was mit „K“ 😉

  • 🕝 Alice

    …und hört mit ..eller auf…aber das wird wohl noch ein „Meisterstück“ 😉

  • 🕝 Sebastian

    Oder Kachelofen … bin mir nicht sicher, habe beides nicht 😉

    Dafür bald einen feuchten Luftschutzbunker mit Gitter-Parzellen zum Einsperren von unliebsamen Menschen.

  • 🕝 Alice

    …später…10 Jahre später…:-( bis dahin solltest Du eine Bürowohnung mit Kamin haben.

  • 🕝 Alice

    ..das wird ein Spass 🙂

  • 🕝 Sebastian

    Das „Brennmaterial“ habe ich jedenfalls schon. Entsorge gerade Handelsbelege (Daytrading) aus 2000. Damit könnte man halb Berlin beheizen.

    Die Broker waren damals überhaupt nicht auf Daytrader eingerichtet. Und haben für jede Transaktion ein DIN A4 Blatt per Post versandt.

  • 🕝 Alice

    kenn ich auch….hab 7 Ordner voll davon und kriege Bauchschmerzen, wenn ich reinschaue…schade um das schöne GELD und die viele ZEIT und ENERGIE

  • 🕝 Sebastian

    Für mich war das eine verdammt geile Zeit. Wir hatten richtig Spaß.

    Das, was ich ich damals gelernt habe, hilft mir heute immer noch.

  • 🕝 Alice

    ..im Nachhinein betrachtet: verlustreich…lehrreich sicher auch. Aber vor allem ziemlich ernüchternd. Ich glaubem ich bin zu leichgläubig und naiv an die Sache herangegangen und habe deswegen auch leider verloren…und an Erkenntnissen gewonnen..

  • 🕝 Sebastian

    Das ging den meisten so. Ich bin da auch ganz naiv rein.

    Wir haben in unserem Büro (damals noch im Gründerzentrum Wernigerode) Kurse an das Whiteboard gemalt und uns reich gerechnet.

    Zwei Jahre später waren 1.500 Euro, die ich von meinem Vater bekommen hatte und 3.000 eigene Euros durch den Schornstein. Das war damals für mich sau-viel Geld.

  • 🕝 Martin

    > B.u.C.h.H.a.L.t.U.n.G.

    Weiche von mir!

Dein Kommentar:
« Sein Blog für Facebook aufzugeben …
» Retro Girl (Foto)