Startups
Erfahrungen aus 7 Jahren Selbständigkeit im Internet

Foto: joaquin croxatto | iStockphoto | Thinkstock

Foto: joaquin croxatto | iStockphoto | Thinkstock

Die gibt es hier. Aber nicht von mir, sondern von David Deutsch.

Ich bin schon viel länger dabei. Und das gruselt mich. Ehrlich! Vor ein paar Jahren hätte ich Davids Learnings noch unterschrieben. Heute weiß ich, dass sie allenfalls für die Blau-Strukturierten1,2 so funktionieren. Und das bin ich nicht. Auch wenn man mir das als „wandelnder Faktenspeicher“ gerne mal unterstellt.

Wenn Du es nicht schaffst, Davids Artikel am Stück bis zum Ende zu lesen, gehörst Du vermutlich auch nicht zu den „Blauen“.

Ich habe das Posting aber äußerst gewissenhaft überflogen. Und es enthält sehr gute Grundlagen – gerade für jemanden, der erst in die Welt des Internetbusiness einsteigt. Der wird natürlich trotzdem erstmal fast alles falsch machen. Aber so kann er sich hinterher schriftlich vor Augen führen, wie dumm und ignorant er war … und im besten Falle daraus lernen.

So, zu ein paar Punkten muss ich trotzdem noch was schreiben. Die Kommentare beziehen sich aber – ganz ausdrücklich – auf Einzel- und Kleingründungen im Bereich der „Portaleigenprojektierung“:

„Do it fucking now“ und „do it fucking right“ – Das geht nicht! Und der Glaube daran, ist eine Illusion. Ja, mach es jetzt. Und mach es falsch, dann nochmal falsch … dann versenk es richtig. Und wenn Du während dessen genug Zeit hattest, Dir ein Gehirn wachsen zu lassen, lernst Du was daraus und machst es anschließend vielleicht wirklich halbwegs richtig.

Outsourcing – Ja, ist toll. Aber wenn Du nichts kannst (coden, designen, schreiben, verkaufen), gründe lieber eine Pommesbude. Online sind die Chancen zu scheitern bei 99+ Prozent.

Fokussieren und Geduld – Das ist genauso richtig wie das Gegenteil: „Spray and Pray. Fail fast.“. Es hängt sehr von der Persönlichkeit des Gründers ab, was am besten funktioniert. Wer sich fokussiert, muss bereit sein, alles über den Haufen zu werfen und bei Null zu starten, wenn der Markt sich dreht.

Motivation, Selbstdisziplin und Ausdauer – Daran scheitern nach meiner Erfahrung die Allermeisten. Ich habe arge Zweifel daran, dass man sich, wie von David geschildert, selbst motivieren kann.

Planung – bei dem ganzen Planungszeug bin ausgestiegen. Meine Erfahrung – Leute, die planen, planen. Macher machen.

Mein Gott. Jetzt wollte ich kurz was dazu sagen und habe 342+ Worte gesülzt. Grausam!

[1] Wikipedia zu Max Lüscher, Entwicklung der Persönlichkeitstypen nach Farben
[2] INP Finanz – die Persönlichkeitstypen nach Farben im Details

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Arbeitsplatz auf einem Nilpferd – Bild des Tages
» Kommentar-Statistik 01/2013