• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Startups

Ausnahmetalent Joel Kaczmarek „verlässt“ Gründerszene

Foto: Mike Kiev | iStockphoto | Thinkstock

Foto: Mike Kiev | iStockphoto | Thinkstock

Ist so ein wischi-waschi-Text, der am ehesten an den Abschied von Lukasz Gadowski bei Spreadshirt erinnert und den man ganz genau lesen muss.

Erst wird der Wechsel aus der Chefreaktion auf den Posten des Verlegers verkündet. Aber, was dann folgt, liest sich wie ein klarer Abschied.

Ich halte Joel für eines der größten Talente, das der Onlinejournalismus in den letzten Jahren gesehen hat. Dass er bei Gründerszene aussteigt, sehe ich durchaus positiv. Vor allem, weil ich mich darauf freue, seine weitere Entwicklung auf einem anderen Schlachtfeld zu sehen. Ich hoffe, dass er irgendetwas Eigenes aufbaut und fände es schade, wenn er in der dumpfen Masse als „Produktmanager“ untergeht.

Gründerszene wird es ganz sicher schaden. Joels fundierte Artikel und seine spannenden Interviews haben das Magazin getragen. Das „Füllwerk“ aus umgeschriebenen Pressemitteilungen und eher fragwürdigen Interpretationen seitens der anderen Autoren, kann mich jedenfalls nicht überzeugen. Vor allem die Inkompetenz in Bezug auf Finanzthemen hat mir immer wieder die Fußnägel nach oben gedreht. Vielleicht sollte man sich da lieber mit „Schulze weltweit“ zusammentun – da gibt es ja durchaus Synergien und vor allem den nötigen Background.

Wird Gründerszene sterben?

Das glaube ich nicht. Es wird weniger spaßig und spannend. Aber seine Funktion als Recherche-Medium und Fieberthermometer der Szene wird das Portal ziemlich sicher behalten. Aber der Weggang von Joel bietet Chancen für Wettbewerber.

Der müsste das „Videothema“ knacken. Das scheint mir bislang nicht gelöst. Bisher wurden die Videos überall quersubventioniert und auch in den USA laufen solche Nischen-Sender eher schleppend. So hat  etwa Jason Calacanis erst kürzlich die Schließung von ThisWeekIn angekündigt. Ich denke, das wird nur „payed“ funktionieren.

Ich wünsche Joel jedenfalls alles Gute und bedanke mich für viele interessante Diskussionen, Videos und Beiträge.

(via Gruenderszene)

1 Kommentar
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,89 von 518 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 1 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 Sebastian

    Achja, die „schmutzige Wäsche“ habe ich noch vergessen. Wie konnte ausgerechnet mir das passieren? 😉

    Es ist einigen Leuten aufgefallen, dass Joel ein seinem Abschiedspost nicht Mark Hoffmann – dem GF von Verticalmedia – gedankt hat.

    Ein Kommentar thematisiert die daraus folgenden Gerüchte:

    „Was ist dran an den Gerüchten, dass der Geschäftsführer Mark Hoffmann von Anfang an ein riesen Egoproblem damit hatte, dass er im Hintergrund agiert und keiner seinen Namen kennt und man dich mit schmutzigen unlauteren Mitteln versucht hat raus zu kanten?“

Dein Kommentar:
« Spaziergang mit der Katze – Bild des Tages (Foto)
» Chakuza feat. Sebastian Madsen – Notlandung auf Berlin (Musikvideo)