• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Startups

Softclick: Es ändert sich mal wieder ALLES

Sebastian Fiebiger

Sebastian Fiebiger

Es ist immer der Herbst, es ist immer die Zeit kurz vor dem Jahreswechsel, wenn ich in meinem Unternehmen alles in Frage stelle.

Das war dieses Mal anders! Zwar ist der 30. November ein Datum, an dem sich bei uns mal wieder einfach ALLES ändern wird. Aber das ist dieses Mal nur der Startschuss für eine neue Softclick. Dahinter steht mehr als ein Jahr Vorbereitung.

Ich habe mal wieder das gemacht, was die meisten Manager in großen Unternehmen mit einem mitleidigen Blick quittieren würden: Auf aktuelle Einnahmen verzichtet, um die langfristige Perspektive zu verbessern.

Bisher ist mir das immer leicht gefallen. Selbst wenn es (Beendigung der Kooperation mit Freenet, Aufgabe der Agentur-/Vorlesungstätigkeit) finanziell einen drastischen Einschnitt für mich bedeutete. Dieses Mal war das anders. Eine „Phase des Umbaus“ über mehr als ein Jahr ist wirklich kein Kindergeburtstag.

Ich habe mich entschieden, ein wenig davon zu berichten. Das wird ganz sicher kein Blueprint für Konkurrenten und Nachmacher, sondern eher ein Lieferant für Denkanstösse – verpackt in eine kleine Artikelserie.

Nehmt das als Versprechen! Jetzt steht es hier! Bloggen verpflichtet!

18 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 18 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Gabriel

    Cooles Foto!

    Das mit dem „in Frage stellen“ oder zumindest auf den Prüfstand stellen am Jahresende ist für mich auch eine Tradition, für die ich mir gern die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr reserviere.

    Freu‘ mich auf den Bericht.

  • 🕝 Sebastian

    Für Dich dürfte das allerdings eher unspannend sein, weil:

    Dahinter steht mehr als ein Jahr Vorbereitung.

    Du das sehr genau kennst. (Stichwort: Stern) Und sogar die ganzen Details kennst, die ich sicher nicht veröffentlichen werde 😉

  • 🕝 Gabriel

    Ja klar, aber ich freu‘ mich trotzdem drauf. Oder gerade deswegen, weil es ja auch spannend ist, wie Du Denkanstöße und Learnings verpackst, ohne zu viele Details preiszugeben. So hat jeder was davon 🙂

  • 🕝 Sebastian

    Prima. Dann weitergefreut.

  • 🕝 Tjark

    Na ja meine Spannung hält sich in Grenzen …
    Groß angekündigt hast Du in den letzten Monaten / Jahren viel. So weit ich beobachten konnte (!) ist das meiste wieder eingeschlafen ….

    >>ich sicher nicht veröffentlichen werde

    Und die „angekündigte künstliche Informationsverknappung“ nutzt sich auch langsam ab! 😉

    Aber : Viel Glück! 😉

  • 🕝 Sebastian

    > Groß angekündigt hast Du in den letzten Monaten / Jahren viel

    Echt? Viel? Mhhh …. ich habe in den letzten Jahren vielleicht 3-4 Portale vorgestellt. Dass ich bei meinen Projekten die üblichen Quoten von 80% Misserfolgen einlöse, ist nicht verwunderlich, oder?

    > Und die “angekündigte künstliche Informationsverknappung”

    Für mich funktioniert das super. Wir hatten in den letzten 1-2 Jahren tolle Gespräche mit Leuten, die wir nie auf die „Couch“ bekommen hätten, wenn ich – wie früher – alles online gestellt hätte.

    Dass das „Teasern“ bei Dir persönlich nicht besonders gut funktioniert hat, ist mir nicht entgangen. Aber das ist nicht unsere „Schuld“ – wir haben Dich mehr als einmal eingeladen.

    Aber sei es drum! Zeig mir doch, wie es richtig geht, mit der „Spannung“ und schreib was!

  • 🕝 Tjark

    He, das war kein Vorwurf nur ne Feststellung!
    Ich staune nur immer wie schnell Du Projekte aufgibst!

    >> Zeig mir doch, wie es richtig geht,

    Och, ich habe da nun gar keine Ahnung… 😉

  • 🕝 Sebastian

    > Ich staune nur immer wie schnell Du Projekte aufgibst!

    Ich habe bisher nur einziges Projekt aufgegeben.

    Aber jetzt bringst Du mich echt ins Grübeln. Ich dachte, das gesamte Funktionsprinzip wäre derart offensichtlich, dass ich ruhig drüber schreiben kann.

    > Och, ich habe da nun gar keine Ahnung…

    Dann sei gefälligst richtig gespannt und klatsche brav!

  • 🕝 Olaf

    Dass man mit duplicate News Content keinen Blumentopf gewinnen kann, hatte ich schon vor ca. 2-3 Jahren erkannt, und meine Newsseiten auf Erhaltungsladung umgestellt.
    Solltest Du das jetzt auch erkannt haben, dann freue ich mich für Dich ;-).

    Eine Sache ist aus meiner Sicht in den letzten Jahren überdeutlich geworden:
    Wir müssen entweder selber zum Merchant werden, oder echte Affiliate/Content- Projekte (!) mit echtem Mehrwert (!) aufbauen, um in Zukunft bestehen zu können. Der ganze Content + Affiliate/Adsense- Müll hat aus meiner Sicht keine Zukunft.

  • 🕝 Sebastian

    > Solltest Du das jetzt auch erkannt haben, dann freue ich mich für Dich

    Alter! Manchmal möchte ich mir echt den Arm greifen und Deine Platte eine Rille weiterschieben. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dann hören wir nur noch *knack* *knack* *knack* …

    Du hast damals auf die Kacke gehauen und wolltest mir und aller Welt erklären, wie „Content funktioniert“.

    Auffrischung gefällig? Frühe Alphaphase … habe einen Weg gefunden, billig, viel Content zu kaufen … blah blubber.

    Dass das nicht funktioniert hat, ist Dein persönliches Versagen und liegt nicht im Geschäftsmodell begründet.

    > und meine Newsseiten auf Erhaltungsladung umgestellt

    Was Du das „erhalten“ willst, ist mir ehrlich ein Rätsel.

    > Der ganze Content + Affiliate/Adsense- Müll hat aus meiner Sicht keine Zukunft

    Was keine Zukunft hat, ist Dein Geschäft als Zwischenhändler. Die knipst Google nämlich nach und nach aus. Das war schon vor Jahren erkennbar und ist inzwischen kaum noch zu ignorieren.

  • 🕝 Olaf

    @Sebastian:

    > Was keine Zukunft hat, ist Dein Geschäft als Zwischenhändler. Die knipst Google nämlich nach und nach aus.

    100% Zustimmung. Deshalb muß ich auf die Seite der Merchants wechseln, oder echte Projekte mit echtem Mehrwert aufbauen. Ich habe ersteres begonnen.

    Was Du leider nicht verstehst, ist: Auch die automatisierte Veröffentlichung eines mit extra Werbung angereicherten duplicate content Newsfeedes hat nur noch im Museum Platz. Die Verschlechterung der Sichtbarkeit solcher Seiten bei den Suchmaschinen spricht eine überdeutliche Sprache.

    Aber da sich bei Dir laut Posting „alles“ ändert, gehe ich sowieso davon aus, daß Du Deine bisherigen Seiten einstampfst :-).

  • 🕝 Sebastian

    > Ich habe ersteres begonnen

    Ja, ich bin sicher, die Welt hat auf die Global Mastercard gewartet.

    > Was Du leider nicht verstehst, ist: Auch die automatisierte Veröffentlichung

    Was Du nicht verstehst, ist die Tatsache, dass ich – ganz im Gegensatz zu Dir – dieser Illusion nie aufgesessen bin. Wenn Du mal zurückdenkst an Dein yess.de – ich habe Dir von Anfang an gesagt, dass das nicht funktioniert.

    Willst Du mir jetzt gerade mein eigenes Wissen verkaufen? Ich zahle keinen Cent dafür 😉

    Duplicate Content war nie ein essentieller Bestandteil unseres Geschäfts.

    Aber schön, dass Du jetzt die Sichtbarkeitsindize entdeckt hast. War neulich schon über Dein Posting amüsiert. Kleiner Tipp: Bezahl eine der guten Lösungen (Sistrix / Searchmetrics), dann bekommst Du ein anderes Bild.

    > Deine bisherigen Seiten einstampfst

    Ja, sicher. Und dann mache ich endlich das, was Du mir schon 2010 vorgeschlagen hast. So schöne Seiten wie Tjark und Ringo bauen.

  • 🕝 Olaf

    Immerhin sind wir (wegen Hochschulabschluss 😀 ) lernfähig und haben gesehen (ich 2008, Du 2012), dass es nicht wie bisher weitergeht.
    Solange wir alle gut von unserem Business leben können, ist doch alles im gruenen Bereich.

  • 🕝 Sebastian

    Ich habe mir mein Gehirn nicht an der Hochschule wachsen lassen.

    Und wenn Du jetzt den Pioniergeist in Punkto Pivoting für Deine sächsische Beamtenstube reklamieren willst, muss ich Dich schon wieder enttäuschen.

    Wir nehmen Kurswechsel in steter Regelmäßigkeit vor. Das siehst Du schon daran, dass Tjark schnarchend auf sein Schafsfell-Mousepad sabbert.

    Ich führe darüber so halbwegs Buch:

    1998 Gründung
    2001 xxxxxxxx
    2002 xxxxxx + xxxxxx
    2003 xxxxxxx
    2004 xxxxxxx
    2005 Gründung Softclick
    2007 xxxxxx
    2010 xxxxxx xxxxxx
    2011 xxxxxxx

    Wie man unschwer erkennt, sind Xe ein fettes Business 😉

  • 🕝 Ringo

    …habe ich hier gerade meinen Namen gelesen??

  • 🕝 Sebastian

    Ja, aber mir wäre es lieber, Du hättest es nicht entdeckt. Ich will nämlich lieber heimlich an meinen neuen Projekten basteln:

    gesundheitstipps-100.de
    in-brandenburg-berlin.com
    tayona.de

    … und wenn das nicht funktioniert, hat Olaf mich verarscht.

    Dann mache ich ostdeutschlandkredit.de odder sööö.

  • 🕝 Tjark

    @ Ringo Ich denke wir müssen uns da keine Sorgen machen. Bekommt Sebastian eh nicht hin. Was die Prignitzer können, können nur die Prignitzer.
    Aber Sebastian, wenn du mal nicht weiter weißt oder konkrete Fragen hast, helfen wir dir gerne weiter. Dafür erzählst du uns dann mal wie man groß angekündigte Projekte geräuschlos einschlafen lässt.

  • 🕝 Sebastian

    > Dafür erzählst du uns dann mal wie man groß angekündigte Projekte
    > geräuschlos einschlafen lässt

    Das ist einfach. Kündige Deine Projekte demnächst einfach groß an. Dann hast Du es im Prinzip schon 😉

Dein Kommentar:
« Altern ist die schlimmste Krankheit der Menschheit
» Bundestagswahl 2013 – Was wählen?!