• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Startups

Willkommen im Microsoft-Land, Google

 

Passend zu meinem letzten Posting in Sachen Monopolisierung des Internets – zwei neue Nachrichten:

Google ist schneller auf dem Image-Niveau von Microsoft angekommen, als ich das für möglich gehalten hätte. Googles Vision hat sich ganz klar von „Wir wollen die Informationen der Welt organisieren.“ zu „Wir machen alles, was man anklicken kann und Geld bringt.“ verlagert.

Die Fragen bleiben: Darf der Inhaber des Suchmonopols in Konkurrenz zu den gelisteten Seiten treten? Wer will kontrollieren, ob Google eigene Angebote in der Suche bevorzugt? Muss Google das überhaupt? Oder reicht die gute Verlinkung von eigenen Domains, um „ganz fair“ nach der eigenen Suchlogik vorn zu stehen?

Ich glaube nicht, dass die EU Google einbremst. Dazu sind die Gremien zu langsam und zögerlich. Google wird sich am ehesten selbst vom Thron stoßen. Einfach weil man einen  Viel-Fronten-Krieg gegen jeden Marktteilnehmer zu führen versucht. Und den kann man nur verlieren. Niemand ist in allem gut.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Pooltrax nicht verkauft
» Das Rentenproblem und der Altersrassismus