• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Technik
Problematisch: Kein Windows bei Google

Screenshot Windows 7

Golem.de berichtet darüber, dass bei Google künftig kein Windows mehr eingesetzt werden sollen. Vor allem Sicherheitsbedenken sollen bei dieser Entscheidung eine Rolle gespielt haben. Dabei gehe es offenbar vor allem um die große Verbreitung von Windows, die es attraktiv mache, Angriffsmechanismen und Viren dafür zu entwickeln.

Wer bei Google neu einsteigt, kann nur noch zwischen Linux und Mac OS wählen. Bestehende Mitarbeiter werden zum Umstieg motiviert.

Mein Kommentar

Ich finde diese Enscheidung sehr schade. Mac OS und Linux sind nicht sicherer als Windows. Im Gegenteil – in vielen Fällen haben sie sich als wesentlich verwundbarer erwiesen. Ausschließlich auf Systeme zu setzen, die zwar weniger angegriffen werden aber nicht per se sicherer sind, halte ich für keine gute Entscheidung.

Gezielte Angriffe auf Google dürften kaum mit Standard-Exploids aus dem Baukasten erfolgen. Wenn bekannt ist, dass das Unternehmen vor allem mit Mac OS und Linux arbeitet, dürften sich Angreifer darauf einstellen.

Außerdem verpasst man die Chance, Lösungen für heterogene Umgebungen zu entwickeln. Und wer – wenn nicht Google – hätte auf diesem Feld neue Maßstäbe setzen können.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Android Bechmark: G1 vs. Motorola Milestone (Droid) vs. Nexus One (HTC Desire)
» Das Foto-Experiment