Technik
Mein Arbeitsplatzrechner spackt

Ich habe echt Hals! Nachdem ich mich in der vergangenen Woche mit Serverproblemen rumgeschlagen habe, macht jetzt mein Arbeitsplatzrechner (Windows 7) Ärger.

Das Gerät verabschiedet sich in unterschiedlichen Abständen mit Bluescreens:

Das habe ich schon gemacht:

  • RAM geprüft 
  • SSD + Festplatten geprüft
  • sämtliche Peripherie abgerupft
  • Windows: sfc /scannow
  • OS + Treiber sind auf aktuellem Stand
  • CPU Temperatur ist prima

Da das seit dem letzten großen Windows-Updateschwung auftrat, werde ich jetzt mal alle Windows-Updates der letzten zwei Wochen deinstallieren.

Für Ideen / Vorschläge bin ich dankbar!

15 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 51 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 15 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Flo

    Mainboard mal gewechselt?

  • 🕝 Baschdi

    Nö. Nur auf Verdacht ein neues MB zu bestellen und den ganzen Rechner zu zerlegen, fände ich auch ein bisschen übertrieben 😉

  • 🕝 Gabriel

    > fände ich auch ein bisschen übertrieben

    noch… 😉

  • 🕝 Baschdi

    > noch

    Das wird sich auch nicht ändern. Ein Austausch das MB kommt nicht in Frage, weil es schlicht nicht mehr lieferbar ist.

  • 🕝 Willi

    Hi Basti,

    kannst du schildern, wann das System crasht? Bei einer bestimmten Anwendung/Spiel oder egal in welchem Programm bzw. bei Auslastung und und und….

    Mich irritiert hier nur ein wenig die Tatsache das bei den Abstürzen immer wieder ein anderer Grund genannt wird. Außerdem ist die Uhrzeit immer Nachts! Sitzt du dann noch davor oder läuft die Kiste im Hintergrund alleine vor sich hin?

  • 🕝 Sebastian

    Die Abstürze passieren, wenn ich am Rechner arbeite. Es gibt keine Muster (CPU Last, Software, Plattenzugriff etc.). Einen Absturz beim „Einschlafen“ des Rechners oder eine Komponente kann ich ausschließen.

    Nachts -> das liegt sicher daran, dass ich im Moment meist nachts arbeite.

  • 🕝 Olaf

    Systemwiderherstellung auf einen Zeitpunkt von vor mehr als 2 Wochen

    Falls nicht erfolgreich:

    -Die Firmware aller Komponenten updaten (SSD, Mainboard, Drucker, Grafikkarte etc.)
    -Windows und alle Software neu installieren (sorry, bringt oft am meisten).

  • 🕝 Baschdi

    Firmware -> ist aktuell
    Systemwiederherstellung -> da hatte ich irgendwann mal den Platz reduziert, den die auf meiner SSD belegen darf – kann man die Systemwiederherstellung auch so konfigurieren, dass sie auf ein anderes Laufwerk schreibt?

    Ich habe Image-Backups der Systemplatte -> aber wenn ich da eines nehme, dass zwei Wochen alt ist, habe ich erfahrungsgemäß genau wieder zwei Wochen ruhe

    > Windows und alle Software neu installieren

    Ja, davor gruselt mir. Ich muss echt mal ein Image machen, wo alles dabei ist. Und das gut aufheben.

  • 🕝 Olaf

    Ich hatte es mal unter Vista gepackt, Sachen wie Papierkorb und Systemwiederherstellung auf eine andere SSD auszulagern. Ob das unter Windows 7 noch geht, weiß ich nicht.

    Vor der Softwareinstallation gruselt mir eigentlich nicht, besonders wenn ich die Updates über VDSL nachladen kann. Das ist bei meinen paar Programmen an einem Vormittag erledigt.

    Ich hatte mal gehäuft Bluescreens auf dem Laptop. Nach Firmware- Update der SSD sind diese verschwunden.

  • 🕝 Baschdi

    Im Moment ist hier erstmal Ruhe. Am 28.5. war der letzte Blue Screen.

    Ich habe alle Windows-Updates der letzten zwei Wochen deinstalliert. Zeitlich fingen die Probleme da an, wo ich sie installiert habe.

    Wenn das jetzt so bleibt, werde ich mal gepflegt 3-4 Wochen auf die nächste Update-Welle warten und dann nochmal einen Versuch wagen.

  • 🕝 Olaf

    Update:
    Images mit der Software halte ich generell nicht vor. Ich installiere liebe alle Software neu. Geht mit VDSL und SSD’s schneller als Du denkst.

    Bei mir geht es bei Software aber auch nur um Windows/ MS Office/ Photoshop/Dreamweaver/ Steam + ein paar Spiele und eine Reihe schnell installierbaren Kleinkram.

  • 🕝 Baschdi

    > Geht mit VDSL und SSD’s schneller als Du denkst

    Bei mir nicht. Ich nehme in meiner benutzten Software immer umfangreiche Einstellungen vor und die sind dann alle futsch. Oder ich muss sie eben doch aufwändig aus einem Backup zurückspielen.

    Da ballere ich lieber ein Image drüber und jut.

  • 🕝 Martin

    Hast Du den Wecker denn nun entspacken können?

  • 🕝 Baschdi

    Im Moment läuft der Moped, nachdem ich die Windows-Updates der letzten zwei Wochen deinstalliert und ihm das Einspielen weiterer Updates verboten habe.

    Ich warte jetzt noch 2-3 Wochen. Wenn die Bluescreens weiter unterbleiben, ziehe ich mir ein Image und wage dann nochmal die Updateinstallation.

  • 🕝 Baschdi

    Habe es letzten Sonntag gewagt und die aktuellen Updates eingespielt.

    Trotzdem keine Bluescreens mehr. Hoffe, diese Geschichte also hinter mir gelassen zu haben.

Dein Kommentar:
« Danke, ihr Harten!
» Danke für Nichts!