• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Technik

Und Tschüß, Google!

Ich habs getan! Erstmal nur für 30 Tage?

Warum?

  1. Ich kann aus den Ergebnislisten keine Links mehr rauskopieren, weil Google da Trackinglinks nutzt. Hier stellt man imho die eigenen Interessen (Tracking) über die des Users.
  2. Gefällt mir das neue Layout mit den hellblauen Links überhaupt nicht, ist deutlich kontrastarmer und strengt meine Augen an.
  3. Hat Google gerade irgendwas vermurkst, so dass die Suche über den Adress-Schlitz im Chrome nicht funktioniert. Da bietet sich eine Umstellung förmlich an.
  4. Ich mag die Veränderungen der letzten Zeit nicht (+1 / Panda), weil es die Heterogenität des Netzes angreift. Wozu braucht ich Google, wenn auf meine Abfragen eh nur die Seiten zurückgeliefert sind, die bei mir „top of mind“ sind.

Sollte ich nach 30 Tagen bei Bing bleiben, verkaufe ich meine Google-Aktien. Google+ überzeugt mich auch nicht. Ich fand es anfangs ganz nett. Aber irgendwie ist es mir zu langweilig und die Usability überzeugt mich auch nicht.

Der Matt Cutts hat doch einfach die besten Ideen. Try something new for 30 days! Done!

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 4 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Martin (TuneFinder.com)

    Da mache ich doch glatt mal mit. Die Trackinglinks haben mir schon einige copy-pastes verhagelt und das Gute an der „automatischen Vervollständigung“ ist für mich, dass man sie immerhin noch abschalten kann!

  • 🕝 Sebastian

    *grins* Das steht dann in den Geschichtsbüchern. Mit Martin und Sebastian fing es an …

    Mir sind schon ein paar Dinge unangenehm bei Bing aufgefallen. Aber ich halte erstmal durch 😉

  • 🕝 David

    Hast du es denn geschafft, bis heute ausschließlich Bing zu nutzen? Bzw. auf Google Search zu verzichten?

  • 🕝 Sebastian (Redaktion)

    Nein. Bing hat zurecht nur einen kleinen Marktanteil. Das Ding ist DEUTLICH schlechter als Google.

    Eigentlich ein Trauerspiel, wenn man darüber nachdenkt, wie viel Kohl da reingeflossen ist.

Dein Kommentar:
« Google: Der Panda frisst die Fragenportale
» Alles, was man zum Google Panda-Update wissen muss …