Technik
Downgrade – Von Windows 8 zurück zu Windows 7

Mein Arbeitsplatz

Mein Arbeitsplatz

Es war vor genau zwei Wochen, als von einem Sonntagsspaziergang zurückkam und beschlossen hatte, meinen Arbeitsplatzrechner neu zu installieren.

Ich habe eine ganze Weile „durchgehalten“, versucht mit den Problemen zu leben. Aber das reinigende Gewitter einer Neuinstallation hat sich gelohnt.

Probleme unter Windows 8

  1. Backup-Software funktioniert nicht mehr
  2. Boot-Zeit hat sich verlängert
  3. Ruhezustand funktionierte nicht mehr
  4. Lovefilm war nicht nutzbar
  5. einige DVDs ließen sich nicht abspielen
  6. mit Metro kann ich auf dem Desktop nichts anfangen
  7. Soundprobleme durch Windows-Treiber

Am nervigsten war der nicht funktionierende Ruhezustand. Der PC ist nach dem Aufwachen immer abgestürzt. Zwar bootete er dann im Modus „Windows fortsetzen“, aber das dauerte ewig. Wachte der Rechner ohne mein Beisein auf – weil der Katzer auch mal tippen wollte – blieb er am Passwort der Festplattenverschlüsselung hängen und konsumierte gierige 160 Watt.

Musik ist für mich ganz wichtig. Und unter Windows 8 traten immer wieder Soundprobleme auf. Die Musik hörte sich nach einer Zeit „zerhäckselt“ an und der Sound wurde bei jeder noch so kleine CPU-Aktivität gestört. Abhilfe schafften die Original-Soundtreiber des Chipsets, die Windows 8 in all seiner Weisheit leider immer wieder überbügelte.

Um noch etwas Positives zu erwähnen. Das neue Fenster-Design von Windows 8, das mir anfangs nicht gefallen hat, ist schon irgendwie schick. Da ist Windows 7 doch ein wenig „altbackener“.

Ich kann nach zwei Wochen das Fazit ziehen, dass ich mich mit Windows 7 deutlich besser versorgt fühle. Ich hatte Windows 8 seit dem Erscheinen – im Oktober 2012 – genutzt.
2 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 51 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 2 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 Horst Schulte

    Es ist total interessant, wie unterschiedlich die Erfahrungen mit dem System sind. http://goo.gl/MX03T

    Ich habe auf meinem Laptop noch Win7. Damit war ich allerdings auch sehr zufrieden. Übrigens nutze ich das neue UI von Win8 überhaupt nicht. Eigentlich habe ich schon vergessen, dass es irgendwo (dahinter) lauert. 🙂

  • 🕝 Sebastian

    Ja, mit Metro kann man leben. Man muss es ja nicht nutzen.

    Aber die Probleme mit bestehender Hard- und Software sind schon übel. Vor allem, weil es quasi jede Backup-Software betrifft und kostenpflichtige Updates selbiger lange auf sich warten lassen haben.

    Für mache BU-Software gibt es jetzt noch kein Update.

Dein Kommentar:
« Leistungsschutzrecht lustig + Anti-Euro-Partei + Neue Amazon-Vorwürfe
» Preview: Fotos aus dem nächtlichen Kreuzberg