• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Wirtschaft & Finanzen
Netflix gibt es gerade zum Schnäppchenpreis

Netflix (http://www.netflix.com) habe ich schon eine ganze Weile auf meiner Watchlist. Bisher war mir die Aktie aber stets zu teuer. Das hat sich jetzt allerdings geändert. Die Aktie hat in den letzten Wochen mehr als die Hälfe ihres Wertes verloren. (Kurs bei Onvista)

Was ist passiert?

Netflix bot bisher einen DVD-Verleih und einen Video-Streaming-Service aus einer Hand. Die Ankündigung, den DVD-Service (als qwikster.com) auszugründen und auch im Netz vom Streamingservice zu trennen, hat eine Protestwelle bei den Bestandskunden ausgelöst.

Die Börse rechnet mit einem hohen Verlust an Kunden. Das Argument: DVD und Streaming funktionieren nur zusammen.

Meine 2 Cent

Ich denke, die Trennung war ein ziemlich direktes Statement dazu, wo man die Zukunft im Videogeschäft sieht. Das Auslagern des DVD-Verleihs auf eine zweitklassige Domain spricht da eine klare Sprache.

Viele große Unternehmen scheitern daran, dass sie es nicht schaffen, sich von Altlasten zu trennen. Netflix ist den ersten Schritt in diese Richtung gegangen. Gut denkbar, dass man den DVD-Verleih irgendwann einfach verkauft.

Für mich ist die Aktie jetzt wieder interessant. Ich greife nicht ins fallende Messer. Aber falls sie sich auf niedrigem Niveau stabilisiert, ist sie für mich ein Kauf.

(via Golem)

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Niemand redet mit Torsten
» Inflation ist überhaupt nicht unser Problem